Österreich Stube

Normale Version: Familie und Job weg
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.

sunny

Drei Monate Gefängnis für eine falsche Beweisaussage klingen hart - wenn man aber die Hintergründe kennt, sind sie mehr als gerechtfertigt. Eine 31- Jährige behauptete nach einem Seitensprung - aus Angst vor dem eigenen Freund -, dass sie vergewaltigt wurde. Die Konsequenzen für den vermeintlichen Täter waren und sind enorm - der Mann hat nahezu alles verloren.
http://www.krone.at/Oesterreich/Falschau...ory-405264

Die Angst hätte sie vorher schon haben sollen, drei Monate für eine Familie und deren Existenz ruiniert zu haben ist das viel zu wenig :o0o:
In diesem Fall eindeutig zu wenig, aber leider ein Symptom eines Systems in dem die Anschuldigung bereits genügt um einen Mann auch ohne Beweis zu verhaften.

Das ist aber unter Garantie kein Einzelfall nur kommen die meiste Fälle erst gar nicht ans Tageslicht.
Ich möchte nicht wissen ,was sich oft hinter einer Türe in deren vier Wänden abspielt , nur wie gesagt kommt es selten ans Tageslicht !
Auf jeden Fall ist diesen Mann seine Existenz ruiniert ,,,
das find ich schlimm, durch eine falschaussage, ist das leben eines mannes vorbei. und wie schnell die leute da reagieren, der chef wirft ihn sofort raus, auch wenn er gute arbeit leistete, seine frau hat natürlich vom seitensprung erfahren, lässt sich sofort scheiden, eine familie ist total zerstört. es ist fast unmöglich den mann zu rehabilitieren.

Danielnex

Hallo Gabriele,
mit der Blume, mach es.
Du siehst wie schnell es hier geht. Frank hatte den richtigen "Riecher" in #5 und schon ist die Familie gefunden.
Die Zusammenhänge zur Familie Ritker erschließen sich hiermit auch.
(03.09.2019, 10:57)Danielnex schrieb: [ -> ]Hallo Gabriele,
mit der Blume, mach es.
Du siehst wie schnell es hier geht. Frank hatte den richtigen "Riecher" in #5 und schon ist die Familie gefunden.
Die Zusammenhänge zur Familie Ritker erschließen sich hiermit auch.

Was bist denn du für einer? Lachen
(03.09.2019, 20:13)notos schrieb: [ -> ]
(03.09.2019, 10:57)Danielnex schrieb: [ -> ]Hallo Gabriele,
mit der Blume, mach es.
Du siehst wie schnell es hier geht. Frank hatte den richtigen "Riecher" in #5 und schon ist die Familie gefunden.
Die Zusammenhänge zur Familie Ritker erschließen sich hiermit auch.

Was bist denn du für einer? Lachen

... wahrscheinlich einer, der in dutzenden Foren gleichzeitig rumfuhrwerkt und ein wenig durcheinander gekommen ist.   Lachen