phaidros
(Mitglied)
***

Registriert seit: 03.06.2016
Geburtstag: Nicht angegeben
Ortszeit: 18.08.2019 um 15:40
Status: Offline

Informationen über phaidros
Registriert seit: 03.06.2016
Letzter Besuch: 13.07.2016, 08:17
Beiträge (gesamt): 55 (0,05 Beiträge pro Tag | 0.06 Prozent aller Beiträge)
(Alle Beiträge finden)
Themen (gesamt): 4 (0 Themen pro Tag | 0.32 Prozent aller Themen)
(Alle Themen finden)
Gesamte Onlinezeit: 1 Tag, 5 Stunden, 47 Minuten, 45 Sekunden
Empfohlene Benutzer: 0
Total Likes Received: 1 (0 per day | 0 percent of total 31951)
(Find All Threads Liked ForFind All Posts Liked For)
Total Likes Given: 0 (0 per day | 0 percent of total 31926)
(Find All Liked ThreadsFind All Liked Posts)

Kontaktdetails für phaidros
E-Mail: phaidros eine E-Mail schicken.

Zusätzliche Informationen über phaidros
Geschlecht: Mann

Signatur von phaidros
Zu allem bereit – zu nichts zu gebrauchen.

phaidros's Most Liked Post
Post Subject Numbers of Likes
RE: [NaWi:] Klimaerwärmung 1
Thread Subject Forum Name
[NaWi:] Klimaerwärmung Allerlei
Post Message
Ganz so stimmt das aber nicht.

Das CERN untersucht – richtig – im CLOUD-Projekt die Mechanismen, wie Kondensationskerne die Wolkenbildung beeinflussen, und es hat sich – wiederum richtig – heraus gestellt, dass da Vieles unverstanden ist.

Daraus lässt sich aber keineswegs folgern, dass ›alles halb so schlimm‹ wäre, denn die durchschnittliche Verweildauer eines Wassermoleküls in der Atmophäre ist wenige Tage, die eines CO₂-Moleküls mehrere hundert Jahre. (Außerdem ist noch immer nicht ganz geklärt, wie sich welche Wolken auswirken: Wolken=Kühlung stimmt so nicht. Und selbst wenn es stimmte, so wäre auch das ›nur‹ ein negativer Rückkopplungseffekt, der eine Erwärmung dämpft, aber nicht umkehrt. Abgesehen davon ist Wasserdampf (so heißt das Gas, das aus H₂O-Molekülen besteht!) ein wesentlich stärkeres Treibhausgas als CO₂.)

Insbesondere hat das CERN mit keinem ›Irrglauben aufgeräumt‹, das ist eine Interpretation. (Das ginge schon deswegen nicht, weil dort nur ein winziger Teilbereich der involvierten Wissenschaft behandelt wird.)

P.S. Sämtliche politisch gefärbten Äußerungen des IPCC sind einfach zum Vergessen. Das ändert aber nichts daran, dass die Wissenschaft hinter den mehrtausendseitigen Berichten das Beste ist, das wir aufzubieten haben.

P.P.S. Wir haben vor 2 Jahren eine 2-tägige Exkursion ans CERN organisiert, und vor wenigen Tagen erhielt ich eine Einladung, ob wir das nicht wiederholen wollten. Besteht Interesse? (Kostenpunkt ca. 400€ mit Flug & Hotel, ohne Verköstigung). Anvisieren könnten wir November. Hier zum Gusto machen ein Bericht.

P.P.P.S. Weil ›Wissen & Recht‹ unter ›Nachrichten‹ eingereiht ist, und dort schien es mir deplatziert.