notos
(Stubeninventar)
*****

Registriert seit: 10.11.2018
Geburtstag: Nicht angegeben
Ortszeit: 16.07.2019 um 14:52
Status: Offline

Informationen über notos
Registriert seit: 10.11.2018
Letzter Besuch: Vor 1 Stunde
Beiträge (gesamt): 1.956 (7,88 Beiträge pro Tag | 2.32 Prozent aller Beiträge)
(Alle Beiträge finden)
Themen (gesamt): 5 (0,02 Themen pro Tag | 0.41 Prozent aller Themen)
(Alle Themen finden)
Gesamte Onlinezeit: 1 Woche, 5 Tage, 3 Stunden, 18 Minuten, 41 Sekunden
Empfohlene Benutzer: 0
Total Likes Received: 841 (3,39 per day | 3.98 percent of total 21111)
(Find All Threads Liked ForFind All Posts Liked For)
Total Likes Given: 621 (2,5 per day | 2.95 percent of total 21086)
(Find All Liked ThreadsFind All Liked Posts)

Kontaktdetails für notos
E-Mail: notos eine E-Mail schicken.

notos's Most Liked Post
Post Subject Numbers of Likes
RE: NGO-Schiffe: Sea-Watch 3 nach dreimonatiger Unterbrechung wieder unterwegs 10
Thread Subject Forum Name
NGO-Schiffe: Sea-Watch 3 nach dreimonatiger Unterbrechung wieder unterwegs Global
Post Message
(Gestern, 10:57)schroedinger schrieb: Falsche Erwartungen der Migranten
3. Sie haben NULL Vorstellung davon, was das heißt, hier zu leben und zu arbeiten, wieviele Mühen, Umstellungen usw. es kostet – auch die Deutschen glauben, ein Sprachkurs und ein bisschen Zeit genügt. Welche heillose Unterschätzung und Überforderung! Wir sprechen hier von Menschen, die gar nicht oder nur ganz wenig Zeit in der Schule verbracht haben und die zu 80% nicht mal ihre Muttersprache lesen und schreiben können!
Und sie haben auch keinen Schimmer, dass wir als Deutsche Anpassung und Integration fordern und warum, und sie sehen es auch nicht ein, weil sie nie gelernt haben, über die Relativität von Kulturen nachzudenken oder überhaupt über irgendetwas “logisch” oder auf der Metaebene nachzudenken. Hart, aber wahr und oft erlebt! Sie erwarten hier weiter zu leben wie dort unten auch, nur reicher. Sie wissen nicht, dass man hier deutsch spricht, sie erwarten “kaltes Wetter, aber weniger als 20 Grad wird es nicht werden”, sie denken, sie können hier als Schneider von Wallegewändern gut Geld verdienen oder sie haben von vornherein nicht die Absicht, hier zu arbeiten und sagen “Allah wird ihnen ein Einkommen bescheren” oder “ihnen könne “nichts passieren, weil ich Moslem bin”.

Verpasste Chancen im eigenen Land
4. Diese Männer nehmen das Geld ihrer Familien oder des ganzen Dorfes (und ruinieren diese damit finanziell!), um die Überfahrt zu bezahlen. Für dasselbe Geld hätten sie aber einen Kiosk oder einen anderen Laden eröffnen können und sich und ihren Familien ein permanentes Einkommen sichern können. Aber Europa ist für sie unvorstellbar reich, der Sog ist stärker als die Vernunft.

 


https://ruhrkultour.de/fluechtlingshelfe...a-rackete/

Von Zeit zu Zeit sollte man obige Zitate posten, am besten auf jeder Seite mindestens einmal 1 oder 2 Punkte rausfassen und die vor allem NACH den Postings von gutmeinenden Usern entgegensetzen.
Anscheinend muss man die Realität ständig den anderen vorsagen, bis sie es endlich einmal kapieren. Keine Ahnung, warum das so lange dauert, bis es auch die Letzten kapiert haben...