Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mich ärgert.......
#11
na das möcht ich sehen, dass mir jemand vorschreibt, wie schnell ich als KUNDSCHAFT an der kassa zu sein habe
[Bild: 3776e67aa856665a3f11f8e1cddd10a5--emoji-...-faces.jpg]
[Bild: animiertes-alter-bild-0017.gif]
Antworten
#12
... dann wird es für mich womöglich zur Zeit besser sein, die Hofer Kassen zu meiden!

Es gibt auch sonst keinen Supermarkt, in dem ich dieses Problem je hatte - wobei mir auch schon aufgefallen ist, dass man als Kunde möglichst rasch dem Nach- und Einschlichtpersonal ausweichen sollte, die sind einfach schwerer beladen und weichen keinen Zentimeter aus ihrer Spur.

Freue mich schon, wenn es mir körperlich wieder besser geht, dann wird das Einkaufen auch für mich wieder "normal"! Zwinkern
Take it easy
Antworten
#13
(25.07.2017, 23:33)Loisi5 schrieb: ... dann wird es für mich womöglich zur Zeit besser sein, die Hofer Kassen zu meiden!

Es gibt auch sonst keinen Supermarkt, in dem ich dieses Problem je hatte - wobei mir auch schon aufgefallen ist, dass man als Kunde möglichst rasch dem Nach- und Einschlichtpersonal ausweichen sollte, die sind einfach schwerer beladen und weichen keinen Zentimeter aus ihrer Spur.

Freue mich schon, wenn es mir körperlich wieder besser geht, dann wird das Einkaufen auch für mich wieder "normal"! Zwinkern

das personal steht ganz sicher unter druck und soll alles möglichst gestern erledigt haben, aber davon muss man sich bei allem verständnis als kundschaft ja nicht auch hetzen lassen.
[Bild: animiertes-alter-bild-0017.gif]
Antworten
#14
(23.07.2017, 14:41)Loisi5 schrieb: Gloria, du hattest tatsächlich noch nie eine Hektik an einer Hofer Kassa erlebt? Dann bist du entweder um -zig Jahre jünger wie ich oder in meinem Umkreis findet ein interner Wettbewerb statt! Zwinkern 

Dafür habe ich mit Radfahrern überhaupt kein Problem, weil unsere Gemeinde so hügelig/bergig ist, dass Radfahrer bei uns eine Rarität sind.

So findet alles seinen Ausgleich Zwinkern Winken

Ich kenn das natürlich schon, dass die Kassierin das passende Cent-Retourgeld schon aus der Kassa rauszählt, noch bevor man ihr das Geld in die Hand gedrückt hat, aber ich mach es dann, wenn ich die Cent habe, so, dass ich ZUERST die Cent hergebe und DANACH erst die Scheine.
Aber meistens mach ich das nicht, weil ich meine Cent sammle - die werden zu Hause in einem Glas gesammelt und wenn das voll ist, geh ich damit auf die Bank und lass es umwechseln.
Ist immer wieder ein bissl zusätzliches Geld zwischendurch.
Daumen hoch
Man kann auch ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht.
Antworten
#15
das mache ich auch gloria Daumen hoch , das darfst aber nur zu deiner Hausbank zum Wechseln bringen, sonst zahlst drauf Zwinkern 

Ich sammle seit 1 1/2 Jahren und das Glas wird und wird nicht voll Sorry , das liegt aber daran, dass ich meistens mit Karte bezahle.
Take it easy
Antworten
#16
(28.07.2017, 06:26)Loisi5 schrieb: das mache ich auch gloria Daumen hoch , das darfst aber nur zu deiner Hausbank zum Wechseln bringen, sonst zahlst drauf Zwinkern 

Ich sammle seit 1 1/2 Jahren und das Glas wird und wird nicht voll Sorry , das liegt aber daran, dass ich meistens mit Karte bezahle.

Also ich weiß nicht! Münzen wechseln kostet meines Wissens nach mittlerweile überall 5-10% der gezählten Summe, mind. aber 4,50€.
Gratis wird es bei manchen Banken nur, wenn man den Beitrag sofort aufs Konto anweisen lässt.

Ich kann mich aber auch irren.
VIVERE ET VINCERE
Antworten
#17
Traurig und auch ärgerlich, wie sich das Bankgehabe entwickelt hat.

Genaugenommen musst du als Kunde alles selber durchführen: Geld abheben, Überweisungen tätigen, Auszüge ausdrucken, Kontoeinsicht u.s.w. - alles per Automaten oder PC und damit wird Personal gespart und so muss natürlich die luktrative Einnahmensquelle der Kontoüberziehungskosten ständig erhöht werden.
Kredite sind immer noch teuer, wenn man die Abschluß- und Endabrechnungsgebühren betrachtet.

Für sehr wichtig halten sich die Banken weil kaum noch Gehälter bar ausbezahlt werden.

Rückblickend war es für mich effektiver mit meinem Lehrlingsgeld/Gehalt umzugehen, wie heute mit der Plastikkarte.

Wie geht es euch damit?
Take it easy
Antworten
#18
(19.11.2017, 01:19)Loisi5 schrieb: Traurig und auch ärgerlich, wie sich das Bankgehabe entwickelt hat.

Genaugenommen musst du als Kunde alles selber durchführen: Geld abheben, Überweisungen tätigen, Auszüge ausdrucken, Kontoeinsicht u.s.w. - alles per Automaten oder PC und damit wird Personal gespart und so muss natürlich die luktrative Einnahmensquelle der Kontoüberziehungskosten ständig erhöht werden.
Kredite sind immer noch teuer, wenn man die Abschluß- und Endabrechnungsgebühren betrachtet.

Für sehr wichtig halten sich die Banken weil kaum noch Gehälter bar ausbezahlt werden.

Rückblickend war es für mich effektiver mit meinem Lehrlingsgeld/Gehalt umzugehen, wie heute mit der Plastikkarte.

Wie geht es euch damit?

Jetzt bekommt anscheinend viele ein Schreiben von den Banken das sie NEUE Geschäftsbedingungen haben Dash2
Kenne nichteinmal die Alten Ärgern
Da schicken sie dir 16 Seiten zu die dann noch fast UNLESBAR sind (weil 1. klein und 2. Diese Änderungen hell grün geschrieben wurden ) Ärgern in einem Amtsdeutsch wo jeder Normalbürger bei der 4ten Seite aufsteigt !!
Möchtest du aber dazu eine Beratung , brauchst einen extra Termin dafür Ärgern
Und dafür "musst" du auch noch zahlen Dash2
Antworten
#19
..
Es gab mal:
Einen "Don Gabor", der bei verschiedenen Versicherungen & Banken in seinen Ferienzeiten volontierte,
dort und da auch seine  sachbezogenen und kundenorientierten (wirklich a l l e r h ö f l i c h s t e n ! )
Erfahrungen sammeln durfte und der über die heutige Geschäftsgebarung der Banken; und zwar aller:
bitter und zutiefst enttäuscht ist !
Dies betrifft sowohl die Hallenautomatenabfertigung, als auch den Usus, daß verschiedene Schriftstücke
nicht nur so umfangreich, sondern auch so paragraphisiert im Postkast'l landen.
(VERSICHERUNGEN: Genau der söbe Schaas ! Olle Joa an Papierhauf'n, bis daß de Tia nimmer zuageht !)
[img][Bild: WUTFlammenkopf.jpg][/img]
................ I woars ned... Wieso kann man seine Festplatte nicht gegen Viren impfen lassen ? I woars ned...
Antworten
#20
Es passt zur allgemeinen Entwicklung "unseres" Geldes - es ist es nicht mehr wert zu Sparen und auf Cents zu achten.

Immer mehr werden wir auf schnellen Einkauf und Wertverluste trainiert. Immerhin darf man sich bei größeren Geräten eine nicht wirklich günstige Versicherung dazu kaufen. Wo hat es das früher gegeben? Bei solch einem Angebot hätte man früher drauf verzichtet, so sehr eindeutig ist die Vermutung, dass das Klump nix wert ist.

Die Kaufkraft geht dabei allerdings nicht verloren weil wir in einem Hamsterrad sitzen und allesamt mitmachen Sorry
Take it easy
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was mich heute traurig gemacht hat candy 21 872 20.08.2019, 19:22
Letzter Beitrag: shalimar
  Heute freue ich mich über... Magicronda 377 71.289 06.08.2019, 21:35
Letzter Beitrag: notos

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste