Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Linzer Neujahrsempfang: Sauschädel-Anschnitt ist ab 2020 Geschichte
#1
Satire !!!!

Als Bürgermeister Klaus Luger und Landeshauptmann Thomas Stelzer am 10. Jänner 2019 zum bereits 31. Mal den traditionellen
Sauschädl anschnitten, war es wohl das letzte Mal.

Grund: grobe Verletzung religiöser und veganer Gefühle.
Neue Ideen für den Jänner 2020 liegen aber gottlob bereits auf dem Tisch, berichtet unsere verQUERt- Redaktion.

Köpfe abschneiden ist spätestens seit dem IS nicht salonfähig, aber Köpfe anzuschneiden ist wirklich krass – und dann auch
noch vom Schwein.
Sowas ist wirklich unter aller Sau!” betitelt der Sprecher der Sozialistischen Jugend Linz, Kevin Sengstbratl (19), sein Beschwerdeschreiben an Bürgermeister Klaus Luger.

Dort fiel die Kritik auf fruchtbaren Boden. Sengstbratl schlägt vor, im nächsten Jahr neue Ideen anzudenken.
“Wenn man schon auf Köpfen rumschneiden will, dann auf Rücksicht auf die muslimischen Mitbürger und -innen bitte nicht auf einem Schweinsblutzer.”
Aber was dann?
Sengstbratl: “Ein Fischkopf wäre eine gute Alternative.
Es darf halt nur kein Schweinswal sein, falls das überhaupt ein Fisch ist.”
Auf keinen Fall.
Für uns kommt weder Schwein noch Wal noch Fisch infrage”, betont Christopher Buh-Schas, Sprecher der Linzer Grünen und Tierliebhaber.

Er schlägt stattdessen vor, einen Salat-Häupl anzuschneiden.
Das wiederum passt der SPÖ nicht.
Grund: mögliche Verunglimpfung von Wiens Ex-Bürgermeister Michael Häupl – obwohl dieser gar nicht “Salat” mit Vornamen heißt: “Eine Verwechslung wäre somit ausgeschlossen”, versteht Buh-Schas die Welt nicht mehr.

Einen gangbaren Kompromiss unterbreitet die Linzer Nihilisten-Vereinigung:
Dort empfiehlt man den symbolischen Anschnitt des Nichts.
Auch die Gäste könnte man “mit einem Luft-Buffet und Wasser nihilistisch-fürstlich bewirten, das spart obendrein das Geld für den Neujahrsempfang”, so der schlüssige Vorschlag weiter.

Der Linzer Gemeinderat will die Idee an einen seiner Ausschüsse weiterleiten – und das dauert bekanntlich.
Der Neujahrsempfang 2020 dürfte sich wohl noch nicht ausgehen, eine Umsetzung 2025 scheint aber möglich, soferne keine weiteren Einsprüche gemacht werden.

http://www.linza.at/neujahrsempfang/
[+] 2 users Like brela's post
Antworten
#2
Daumen hoch ROFL

Besonders gefällt mir der Häupl-Einspruch Seitens der SPÖ.
[Bild: images?q=tbn:ANd9GcRuwVb5A-wLH2dL5uT_SEE...faU8LL-NMQ]
Antworten
#3
Da haben sich abseits dieser Satire in der Vergangenheit Moslems schon tatsächlich aufgeregt wegen der lokalen Tradition, welche mit dem Schwein zu tun hat. So ganz ohne Hintergrund wurde der tolle Artikel nämlich nicht verfasst, auch wenn da manche Seiten samt postings etwa von den lokalen OÖN entfernt wurden, habe da noch was in Erinnerung! I woars ned...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste