Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
S P Ö
#51
Rendi-Wagner genervt:
„Mir reicht es mit den ewigen Zwischenrufen!“

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner ist in ihrer Partei nach dem schlechten EU-Wahlergebnis und jüngsten Personalentscheidungen alles andere als unumstritten.
Als wäre das nicht schon genug, hat sich nun auch ihr Vorgänger Christian Kern zu Wort gemeldet und Kritik durchklingen lassen.
Die 48-Jährige hat genug: „Mir reicht es mit den ewigen Zwischenrufen!“

[Bild: 630x356]
Antworten
#52
Die Frage ist wann es den SPÖ-Wählern reichen wird,
dass Ihre Partei von einer derart ahnungslosen Person geleitet wird!
[+] 1 user Likes soistes1949's post
Antworten
#53
(16.06.2019, 19:36)soistes1949 schrieb: Die Frage ist wann es den SPÖ-Wählern reichen wird,
dass Ihre Partei von einer derart ahnungslosen Person geleitet wird!

Vielleicht sollten sie die Laura Rudas zurückholen ?!?!?!
Zwinkern
[+] 2 users Like brela's post
Antworten
#54
Die Laura Rudas war Bildungssprecherin der SPÖ.
Dies könnte eine Erklärung, für das außergewöhnliche hohe Niveau in der SPÖ sein.
[Bild: 4.147.705]
https://www.sn.at/laura-rudas-wird-spoe-.../4.147.705
[+] 3 users Like soistes1949's post
Antworten
#55
(16.06.2019, 20:01)brela schrieb:
(16.06.2019, 19:36)soistes1949 schrieb: Die Frage ist wann es den SPÖ-Wählern reichen wird,
dass Ihre Partei von einer derart ahnungslosen Person geleitet wird!

Vielleicht sollten sie die Laura Rudas zurückholen ?!?!?!
Zwinkern

Hervorragende Idee. ROFL
[+] 3 users Like Aristoteles's post
Antworten
#56
(16.06.2019, 19:36)soistes1949 schrieb: Die Frage ist wann es den SPÖ-Wählern reichen wird,
dass Ihre Partei von einer derart ahnungslosen Person geleitet wird!

Das frag ich mich auch schon seit geraumer Zeit. Manchmal braucht eine politische Partei einen Notnagel. Er darf aber nicht zum Sargnagel werden. Zwinkern
[+] 3 users Like Aristoteles's post
Antworten
#57
(16.06.2019, 20:01)brela schrieb:
(16.06.2019, 19:36)soistes1949 schrieb: Die Frage ist wann es den SPÖ-Wählern reichen wird,
dass Ihre Partei von einer derart ahnungslosen Person geleitet wird!

Vielleicht sollten sie die Laura Rudas zurückholen ?!?!?!
Zwinkern

Noch "besser" wäre die Julia Herr................. Sorry
[+] 3 users Like merlin's post
Antworten
#58
(17.06.2019, 07:54)merlin schrieb:
(16.06.2019, 20:01)brela schrieb:
(16.06.2019, 19:36)soistes1949 schrieb: Die Frage ist wann es den SPÖ-Wählern reichen wird,
dass Ihre Partei von einer derart ahnungslosen Person geleitet wird!

Vielleicht sollten sie die Laura Rudas zurückholen ?!?!?!
Zwinkern

Noch "besser" wäre die Julia Herr................. Sorry


Ist die nicht grad in Venezuela? Um die Segnungen der von ihr gelobten Politik hautnah zu erleben?
Antworten
#59
Doskozil greift Kern nach SPÖ-Attacke an

Das Dilemma der Partei habe begonnen, wie Kern die Partei übernommen hat, so der Landeshauptmann.

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) wirft Ex-Kanzler Christian Kern vor, mit seinem Sager über die schlechten Wahlchancen der SPÖ der Partei geschadet zu haben. Das Dilemma der SPÖ habe mit der Art und Weise begonnen, wie Kern die Partei übernommen habe. "Jetzt sich in der Replik zu melden, das nützt der Partei überhaupt nicht, das schadet ihr mehr", sagte Doskozil am Montagabend.

"Dieses Pfeifen am 1. Mai war nicht notwendig", kritisierte Doskozil die Umstände, unter denen Kerns Vorgänger Werner Faymann 2016 aus dem Amt gedrängt worden war.

Kerns Einschätzung der Wahlchancen ("Hoch gewinnt die SPÖ das nimmer") teilt Doskozil nicht. "Die Ausgangsposition könnte besser sein", räumte er ein. Außerdem habe die SPÖ markante Schwächen in einigen Ländern. Aber in der Politik könne es auch schnell gehen und man müsse bei aller Kritik positiv in die Zukunft blicken, so Doskozil bei einer Diskussionsveranstaltung am Montagabend.

https://www.oe24.at/oesterreich/politik/.../385032521

Das Dilemma der Partei hat schon mit dem schönen Vraaaanz begonnen
[+] 2 users Like brela's post
Antworten
#60
Bravo Brela.
Seit jenen Tag, als der Banker Franz Vranitzky zum Chef der SPÖ gemacht wurde,
haben die Roten den Status einer Arbeiterpartei verloren.  
Die fürchterlichen Folgen dieses Irrweges, kann man ganz besonders in Wiener Gemeindebauten sehen.
Die SPÖ hat verlernt, den Unterschied zwischen Toleranz und Verantwortungslosigkeit zu erkennen
[+] 3 users Like soistes1949's post
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste