Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
zur Österreichischen Justiz
#1
IS-Terrorkrieger:
Mit Schussverletzung auf „Erholungsurlaub“ in Wien
Was in der Akte des aus Wien stammenden und nun in Syrien gestellten IS-Terroristen steht, ist kaum zu glauben: Azad G. (27) war bereits nach einem einjährigen Einsatz für die Armee der Fanatiker wieder in seine Heimat zurückgekommen und erholte sich in Österreich von einer Schussverletzung.

Die Justiz hat ermittelt, stellte das Verfahren aber ein: G. genoss somit unbehelligt mitten in Wien seinen „Fronturlaub“. 

krone.at/1876125?fbclid=IwAR0M…E86mCqYlW_vSBb5J3jxyLQW_g

daher , diesen Schlächter sofort wieder zurückholen , die Mindestsicherung bezahlen und bei einem Teddybärwerfer unterbringen Daumen hoch



[+] 1 user Likes number3's post
Antworten
#2
Das wusste ich nicht. Ist aber nur ein neuerlicher Beleg dafür, wie unsere Justiz tickt. Der Plan der Altsechziger,  nämlich der Marsch durch die Institutionen, ist wohl vollkommen aufgegangen und jetzt haben wir die Bescherung.
[+] 1 user Likes Charles's post
Antworten
#3
dieser "wiener" IS-kämpfer mit türkischen wurzeln, der so voller reue wieder "nach hause" möchte, wurde doch von kurden gefangen genommen.
warum nehmen kurden überhaupt ISler gefangen, anstatt gleich kurzen prozess zu machen?
[Bild: animiertes-alter-bild-0017.gif]
[+] 2 users Like shalimar's post
Antworten
#4
ich frag mich schon wie unsere justiz arbeitet, das macht mir ja schon angst was sich da alles einschleichen  kann. Dash2
[+] 2 users Like powerlady's post
Antworten
#5
so nebenbei:

Ein Jahr „Fronturlaub“

Bestätigt: IS-Terrorist bekam 12.400 € Sozialgeld!

Jetzt ist es bestätigt: Der mutmaßlich IS-Kämpfer Azad G., österreichischer Staatsbürger mit türkischen Wurzeln, bekam, während er sich in Wien von einer Schussverletzung erholte, die Mindestsicherung. Rechtlich habe man keine Handhabe gehabt, da man vom Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) nicht informiert worden sei, erklärt der Wiener Sozialstadtrat Peter Hacker (SPÖ) gegenüber der „Krone“: „Wenn das stimmt, ist es ein unglaublicher Skandal, dass wir nicht in Kenntnis gesetzt wurden.“ Azad G. besuchte außerdem während seines „Fronturlaubes“ vom Steuerzahler finanzierte AMS-Kurse und er wurde in einem Wiener Spital mehrfach amulant behandelt.

https://www.krone.at/1878303

# stolz drauf   Klatschen



[+] 2 users Like number3's post
Antworten
#6
(08.03.2019, 11:54)number3 schrieb: so nebenbei:

Ein Jahr „Fronturlaub“

Bestätigt: IS-Terrorist bekam 12.400 € Sozialgeld!

Jetzt ist es bestätigt: Der mutmaßlich IS-Kämpfer Azad G., österreichischer Staatsbürger mit türkischen Wurzeln, bekam, während er sich in Wien von einer Schussverletzung erholte, die Mindestsicherung. Rechtlich habe man keine Handhabe gehabt, da man vom Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) nicht informiert worden sei, erklärt der Wiener Sozialstadtrat Peter Hacker (SPÖ) gegenüber der „Krone“: „Wenn das stimmt, ist es ein unglaublicher Skandal, dass wir nicht in Kenntnis gesetzt wurden.“ Azad G. besuchte außerdem während seines „Fronturlaubes“ vom Steuerzahler finanzierte AMS-Kurse und er wurde in einem Wiener Spital mehrfach amulant behandelt.

https://www.krone.at/1878303

# stolz drauf   Klatschen

Bei dem anstrengenden Dienst muss man ja zwischendurch mal ausspannen... Ärgern
Antworten
#7
Wien – Für den niederösterreichischen Landesrat Gottfried Waldhäusl (FPÖ) ist die Aufregung um das bewachte und mit Stacheldraht umzäunte Asylquartier in Drasenhofen noch nicht zu Ende. Wie das Ö1-"Morgenjournal" berichtet, ermittelt die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegen Waldhäusl und eine leitende Landesbeamtin – und zwar auf Weisung der Oberstaatsanwaltschaft Wien in Absprache mit Justizministerium und Weisungsrat. Es geht um den Vorwurf des Amtsmissbrauchs durch Freiheitsentzug ohne eine entsprechende Rechtsgrundlage. 


https://derstandard.at/2000099444154/Erm...Waldhaeusl

Jetzt klammert man sich an den letzten Strohhalm.   Dash2
[+] 2 users Like kanTau's post
Antworten
#8
Hausverbot: Angreifer (21) tritt auf Security ein

Wüste Szenen spielten sich am frühen Dienstagabend beim Salzburger Hauptbahnhof ab. Ein 21-jähriger Afghane trat auf den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma ein, weil ihn dieser aus einem Einkaufszentrum werfen wollte.

Der 21-Jährige wird auf freiem Fuß wegen Körperverletzung angezeigt. Daumen hoch 

https://www.krone.at/1882027



[+] 1 user Likes number3's post
Antworten
#9
(13.03.2019, 14:41)number3 schrieb: Hausverbot: Angreifer (21) tritt auf Security ein

Wüste Szenen spielten sich am frühen Dienstagabend beim Salzburger Hauptbahnhof ab. Ein 21-jähriger Afghane trat auf den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma ein, weil ihn dieser aus einem Einkaufszentrum werfen wollte.

Der 21-Jährige wird auf freiem Fuß wegen Körperverletzung angezeigt. Daumen hoch 

https://www.krone.at/1882027

ich werde immer mehr zum fan vom alten hammurabi Ärgern
[Bild: animiertes-alter-bild-0017.gif]
[+] 2 users Like shalimar's post
Antworten
#10
(13.03.2019, 14:41)number3 schrieb: Hausverbot: Angreifer (21) tritt auf Security ein

Wüste Szenen spielten sich am frühen Dienstagabend beim Salzburger Hauptbahnhof ab. Ein 21-jähriger Afghane trat auf den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma ein, weil ihn dieser aus einem Einkaufszentrum werfen wollte.

Der 21-Jährige wird auf freiem Fuß wegen Körperverletzung angezeigt. Daumen hoch 

https://www.krone.at/1882027

Der gehört nicht nur aus dem Einkaufszentrum geschmissen, den sollte man aus einem Flugzeug schmeißen,
aber über Afghanistan.   Winken
[+] 3 users Like kanTau's post
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Auf der Suche nach österreichischen Werten helios 18 6.471 06.02.2015, 12:43
Letzter Beitrag: dongabor
  Wo Strache wegen der österreichischen Neutralität Recht hat ex8794er 9 3.042 27.10.2014, 14:16
Letzter Beitrag: helios
  Justiz ermittelt gegen Gefängnisdirektorin in Wiener Neustadt sunny 5 3.375 07.08.2014, 21:15
Letzter Beitrag: gloriaviennae
  Peter Seisenbacher im Visier der Justiz sunny 21 9.549 13.06.2014, 23:32
Letzter Beitrag: powerlady

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste