Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie wird eurer Meinung die zukünftige Regierung aussehen?
#1
Wir können hier nur unsere persönlichen Meinungen kundtun, denn entschieden wird von anderen Köpfen.

Meine Meinung dazu: Ich denke das Kurz wieder den Auftrag zur Bildung einer Regierung erhält, aber mit wem? Mit der FPÖ wird er es sicherlich nicht mehr machen, auch wenn es sich ausgehen sollte, denn die Köpfe werden sich nicht ändern und ich denke, dass die FPÖ ihm dann das Messer ansetzt und sagt, o.k. aber nur unter unseren Bedingungen und das wäre der Verlust seines Gesichtes. Sogesehen wird der nächste Schritt die SPÖ sein, wobei die Frage ist, wieviel sie dazugewinnt, denn der Zugewinn der letzten Nationalratswahl war auch von den Grünen und von daher, wieviel wandern wieder ab bzw. bleiben. Ich denke die SPÖ wird einen Misstrauensantrag nicht mittragen, denn dann würden sie Kurz einen Trumpf geben, denn wenn er bis zur neuen Regierungsbildung kein BK mehr ist, kann er das als Pfand nehmen und die SPÖ könnte ihm dann nicht mehr so das Messer ansetzen. Was ich glaube, dass es sich mit den kleinen Parteien ausgehen wird. Aber er wird sich sicherlich hüten mit z.B. NEOS und Liste Jetzt eine Koalition einzugehen, außer sie buckeln vor ihm und machen komplett sein Programm, dass er ihnen sicherlich vorlegt auf Punkt und Beistrich mit und verkaufen das dann als ihres. Blöd für Kurz wäre, wenn SPÖ, NEOS, Liste Jetzt und eventuell die rückkehrenden Grünen auf 50+ kommen, dann könnte womöglich der neue BK eine BKin sein und Rendi Wagner heißen. Diese Variante halte ich aber für sehr gering. Aber trotzdem wäre es lustig, denn dann kann Kurz seinen Hut nehmen und sich beim AMS anmelden, denn sein bestreben war ja bei der Wahl 2022 die Absolute zu erlangen, was auch sicherlich gelungen wäre, wäre hier nicht dieses Ibizavideo dazwischen gekommen und er vom penibel Geplanten auf Improvisiermodus umschalten hätte müssen.

Eines kann man auf jedenfall schon jetzt mit 100%iger Sicherheit sagen, dass wir heuer keine neue Regierung haben werden und es wahrscheinlich die längsten Verhandlungen geben wird.

Also was ist eure Meinung wie die neue Regierung aussieht?
Antworten
#2
Die Liste Jetzt kann man mal guten Gewissens weglassen.  Die werden höchstwahrscheinlich nicht in das Parlament einziehen. 
Wenn Kurz jetzt tatsächlich nicht mit der FPÖ koalieren möchte (wovon ich ausgehe, denn diese würde ihm wieder Kickl als Minister vorschlagen), dann gebe es rechnerisch nur zwei Varianten:
1) eine Dreierkoalition mit den NEOS und den Grünen.
2) eine große Koalition mit der SPÖ

Für die zweite Variante hätte ich noch eine Idee: ich gehe davon aus, dass die SPÖ unter dieser Rendi stark verlieren wird. Die ist doch komplett unwählbar. Dann könnte es zu einem Wechsel in der Parteispitze kommen. Und dann könnte die SPÖ mit Doskozil als Juniorpartner in die neue Koalition einziehen. 

Glücklich bin ich über keine dieser Varianten. Sollte sich 2015 wiederholen, dann wäre auch ein Doskozil überfordert.
[+] 2 users Like Charles's post
Antworten
#3
Am einfachsten wäre es für den Kurzen, nach der Wahl im September einfach mit einer geschwächten FPÖ dort weiterzumachen, wo er am Samstag aufgehört hat. Mit dieser Partei hat er die größte Übereinstimmung in der Zielsetzung und er könnte daher sein Programm relativ problemlos durchziehen.

Geht er mit einer SPÖ - die meiner Meinung nach nicht allzuviel dazugewinnen wird, dafür war ihre Performance in der Opposition unter Rendi und natürlich auch schon vorher viel zu schwach - in eine Koalition, dann haben wir wieder die gleichen Probleme mit Stillstand und wechselseitiger Blockade wie zwischen 2006 und 2017.

Die Schwammerltruppe wird es nach der Wahl nicht mehr ins Parlament schaffen und die Grünen und Neos werden zum Glück nicht so stark werden, dass der Kurze mit einer von ihnen eine Koalitionsregierung bilden könnte. Das würde er höchstens mit einer Dreierkoalition ÖVP/Neos/Grüne schaffen. Aber für so verrückt halte ich ihn denn doch nicht.

Wie auch immer die künftige Koalition aussehen wird: Jede Regierungskoalition die NICHT aus ÖVP und FPÖ besteht, wäre wieder ein Schaden für Österreich und seine Bevölkerung. Winken
[+] 4 users Like Aristoteles's post
Antworten
#4
Entweder Kurz schafft es so groß zu werden, dass er alleine oder mit den Neos regieren kann, oder es wird eng. Denkbar ist noch, dass nach den Wahlen Doskozil eine gebeutelte SPÖ übernimmt (denn mit Rendi-Wagner ist die nächste rote Niederlage vorprogrammiert) und eine Neuauflage Schwarz/Rot mit veränderten Vorzeichen ins Haus steht. Blau/Türkis schließe ich nach den jüngsten Erfahrungen aus, auch wenn ich Hofer/Kickl für intelligenter und fähiger halte, als Strache.
There is only one god, and His name is Death. And there is only one thing we say to Death: 'not today'.
[+] 2 users Like mami-schlumpf's post
Antworten
#5
Es wollen doch alle nur zum Futtertrog der von uns Steuer Zahlenden, mit Porzellan - Syndrom, gefüllt wird!
Prinzipiell ist es mir egal wie sie Aussehen (siehe Kickl Zwinkern ) sie sollen nur einen guten Job machen.
                             Jeder darf seine Meinung äußern und vertreten!

                           Ich bestehe aber darauf, dass man sich meiner anschließt!
[+] 1 user Likes obelix's post
Antworten
#6
Ich bin äußerst pessimistisch. Die SPÖ wird ziemlich dazu gewinnen, weil die meisten nach dem oskarreifen Ibiza-Dramolett sich von der FPÖ abwenden und das Gegenteil wählen, gleichgültig, wer dort an der Spitze sitzt. Ob Kurz nach verlorender Wahl (der wird Federn lassen) in der ÖVP, der Meisterin der Königsmörder, überleben wird, das glaub ich nicht. Die alte schwarze ÖVP wird den wegwischen und es kommt irgendein Django aus den verstaubten Kammern an die Spitze. 

Rot-Schwarz und noch schlimmer als unter Designer-Slim-fit. 

Wir hatten einen "Wiener Frühling". Die Parallelen sind nicht gänzlich von der Hand zu weisen. Ein Land wählt sich eine Regierung, die es eigenständiger macht, die aber der eigenen Herrscherkaste und vor allem den Mächten des Westblocks Brüssel nicht paßt. Nicht durch Panzer fremder Armeen, sondern durch die Inszinierung einer illegalen Videofalle wird dem ein Ende bereitet. Jetzt ist alles wieder Breschniewtreu und es wird für Jahrzente dumpf hier.
Kren reiben, die einzig noch sinnvolle Tätigkeit in der heutigen Zeit!
https://snudlaug.wordpress.com
[+] 1 user Likes Schurliwurli's post
Antworten
#7
Wie soll das weiter gehen? Ich hab keine Ahnung.

Denkbar wäre ÖVP mit einer geschwächten FPÖ, die auf das Innenministerium verzichtet. Ob sich die FPÖ darauf einlässt? Ich hoffe es.

ÖVP/SPÖ? Mit dieser hasszerfressenen Rendi Wagner? Niemals. Höchstens wenn Doskozil die SPÖ übernimmt, weil Rendi so gut wie nicht von den Neuwahlen profitieren kann. Und danach sieht es ganz aus. Die Stimmenverluste der FPÖ wandern geschlossen zur ÖVP.

ÖVP/Neos wird sich nicht ausgehen. Die Grünen dazu? Wenn sie es denn überhaupt ins Parlament schaffen? Das wird wohl nicht passieren..
[+] 1 user Likes schroedinger's post
Antworten
#8
(22.05.2019, 10:11)schroedinger schrieb: (...) Die Stimmenverluste der FPÖ wandern geschlossen zur ÖVP.

ÖVP/Neos wird sich nicht ausgehen. Die Grünen dazu? Wenn sie es denn überhaupt ins Parlament schaffen? Das wird wohl nicht passieren..

Ich glaube die Stimmen wandern zur SPÖ, weil die FPÖ die neue "Arbeiterpartei" für sehr viele autochtone Arbeitnehmer (Handwerker, Angestellte, etc.)  und kleine Gewerbetreibende geworden ist.
Kren reiben, die einzig noch sinnvolle Tätigkeit in der heutigen Zeit!
https://snudlaug.wordpress.com
Antworten
#9
(22.05.2019, 10:19)Schurliwurli schrieb:
(22.05.2019, 10:11)schroedinger schrieb: (...) Die Stimmenverluste der FPÖ wandern geschlossen zur ÖVP.

ÖVP/Neos wird sich nicht ausgehen. Die Grünen dazu? Wenn sie es denn überhaupt ins Parlament schaffen? Das wird wohl nicht passieren..

Ich glaube die Stimmen wandern zur SPÖ, weil die FPÖ die neue "Arbeiterpartei" für sehr viele autochtone Arbeitnehmer (Handwerker, Angestellte, etc.)  und kleine Gewerbetreibende geworden ist.


Nicht zur SPÖ unter Rendi. Die ersten Umfragen bestätigen das auch. Sämtliche Verluste der FPÖ gehen zur ÖVP. Das könnte ich mir höchstens mit Doskozil an der Spitze vorstellen. Die SPÖ ist jetzt doch nur noch ein verbrämter Haufen von Kommunisten, Linksextremen und sontigen ideologisch Vernebelten.

Tenor vieler ehemaliger SPÖ Wähler die ich kenne, SPÖ wäre die größte Katastrophe..
[+] 3 users Like schroedinger's post
Antworten
#10
(22.05.2019, 10:11)schroedinger schrieb: Wie soll das weiter gehen? Ich hab keine Ahnung.

Denkbar wäre ÖVP mit einer geschwächten FPÖ, die auf das Innenministerium verzichtet. Ob sich die FPÖ darauf einlässt? Ich hoffe es.

ÖVP/SPÖ? Mit dieser hasszerfressenen Rendi Wagner? Niemals. Höchstens wenn Doskozil die SPÖ übernimmt, weil Rendi so gut wie nicht von den Neuwahlen profitieren kann. Und danach sieht es ganz aus. Die Stimmenverluste der FPÖ wandern geschlossen zur ÖVP.

ÖVP/Neos wird sich nicht ausgehen. Die Grünen dazu? Wenn sie es denn überhaupt ins Parlament schaffen? Das wird wohl nicht passieren..

Sollte es sich rechnerisch und verhandlungstechnisch tatsächlich ergeben und Kurz versuchen, Türkis/Blau II zu formen, haben wir den nächsten Präzedenzfall in der Geschichte der 2. Republik - dass nämlich ein Bundespräsident sich weigert, die Regierung anzugeloben. Dessen bin ich mir so gut wie sicher.
There is only one god, and His name is Death. And there is only one thing we say to Death: 'not today'.
[+] 3 users Like mami-schlumpf's post
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Regierung ist gefallen ... Hollertrio 208 6.875 07.06.2019, 16:41
Letzter Beitrag: hintergrundleser
  Regierung besiegelt Ende der Anonymität im Web Schurliwurli 38 2.006 25.05.2019, 06:24
Letzter Beitrag: soistes1949
  JETZT dreht die Regierung komplett durch! Bengelchen8 7 2.871 03.08.2015, 08:08
Letzter Beitrag: Bayern-Jo
  Kanzler fordert mehr Respekt für Regierung Aixigirl 15 5.983 27.07.2014, 11:11
Letzter Beitrag: GENTLE1956

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste