Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bilderberger beraten in der Schweiz über die Zukunft Europas
#1
An dem viertägigen Treffen in Montreux nehmen nach Angaben der Veranstalter vom Dienstag unter anderem Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), US-Präsidentenberater Jared Kushner und der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger teil.

Auf der Tagesordnung stehen Gespräche zu elf Themen, darunter die Zukunft Europas und der Klimawandel
Die Teilnehmer kommen den Angaben zufolge aus 23 Staaten Europas und Nordamerikas.
Aus den Reihen der Politik kündigten auch der niederländische Regierungschef Mark Rutte, Frankreichs Wirtschaftsminister Bruno Le Maire und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ihren Besuch an.

Zudem werden die Chefs des französischen Ölriesen Total und der Bank Credit Suisse erwartet. Auch der niederländische König Willem-Alexander kommt zu der Konferenz.
Die Bilderberg-Konferenz tagte erstmals 1954 im Hotel „De Bilderberg“ im holländischen Oosterbeek.
Sie endet stets ohne eine Abschlusserklärung, es gibt keine schriftlichen Beschlüsse.

Kritiker bezichtigen die Bilderberg-Gruppe seit langem, bei ihren Konferenzen wichtige politische und wirtschaftliche Entscheidungen ohne demokratische Legitimation und öffentliche Kontrolle zu treffen.
Medien sind ausgeschlossen, Dokumente über die Gespräche gibt es keine

Ein Leserkommentar dazu:
Gibt es nicht weltweit das Phänomen das sich plötzlich große Löcher im Erdboden auftun.
Vielleicht sollten wir mal mit Mutter Erde reden.

https://www.epochtimes.de/politik/europa...00076.html
[+] 1 user Likes brela's post
Antworten
#2
(29.05.2019, 10:41)brela schrieb: An dem viertägigen Treffen in Montreux nehmen nach Angaben der Veranstalter vom Dienstag unter anderem Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), US-Präsidentenberater Jared Kushner und der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger teil.

Auf der Tagesordnung stehen Gespräche zu elf Themen, darunter die Zukunft Europas und der Klimawandel
Die Teilnehmer kommen den Angaben zufolge aus 23 Staaten Europas und Nordamerikas.
Aus den Reihen der Politik kündigten auch der niederländische Regierungschef Mark Rutte, Frankreichs Wirtschaftsminister Bruno Le Maire und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ihren Besuch an.

Zudem werden die Chefs des französischen Ölriesen Total und der Bank Credit Suisse erwartet. Auch der niederländische König Willem-Alexander kommt zu der Konferenz.
Die Bilderberg-Konferenz tagte erstmals 1954 im Hotel „De Bilderberg“ im holländischen Oosterbeek.
Sie endet stets ohne eine Abschlusserklärung, es gibt keine schriftlichen Beschlüsse.

Kritiker bezichtigen die Bilderberg-Gruppe seit langem, bei ihren Konferenzen wichtige politische und wirtschaftliche Entscheidungen ohne demokratische Legitimation und öffentliche Kontrolle zu treffen.
Medien sind ausgeschlossen, Dokumente über die Gespräche gibt es keine

Ein Leserkommentar dazu:
Gibt es nicht weltweit das Phänomen das sich plötzlich große Löcher im Erdboden auftun.
Vielleicht sollten wir mal mit Mutter Erde reden.

https://www.epochtimes.de/politik/europa...00076.html

Also ist zu erwarten, dass es in Frankreich zu den nächsten größeren Veränderungen kommen wird. Bisher war es immer so, dass in jenen Ländern, in denen die Bilderberger tagten, es bald darauf zu gravierenden Verwerfungen kam. z.B. Deutschland / Österreich > "Flüchtlings"-Sturm oder in Athen > Finanzkrise
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Europa wählt seine Zukunft sunny 4 11.173 16.05.2014, 18:58
Letzter Beitrag: powerlady

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste