Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nachbar hat kein Herz für Hühner
#1
Shocked 
In Natters (Tirol) haben Nachbarn (und das im ländlichen Gebiet wo es rundum auch Bauernhöfe gibt!) mit Beschwerden durchgesetzt, dass eine Famillie die ihren Kindern gutes tun wollte und sie möglichst naturnah aufwachsen sehen wollte nun ihre 4 Hühner die laut ihren Worten wie Haustiere sind nun nicht mehr halten darf. Jetzt frage ich mich aber schon, wie es sein kann, das man Hunde, Katzen, Kaninchen und was weiss ich sonst noch halten darf, aber Hühner nicht? Ein Hahn das wäre ja noch halbwegs verständlich, doch Hühner sind nicht erlaubt? Bei manchen Dingen kann man einfach nur den Kopf schütteln - wäre es nicht so traurig könnte man glatt auf den Gedanken kommen, dass man die Eier die diese Hühner legen als schädlich für den Handel sieht..... tztztz ....

siehe Bericht dazu

sowie Petition
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
(Albert Einstein)

[+] 2 users Like Kaktus's post
Antworten
#2
Da dürften wir in Floridsdorf Glück haben, 
denn über unser Huhn Gretl hat sich noch keiner empört.
Obwohl sich Gretl öfters lautstark bemerkbar macht.
Jedes gelegtes Ei wird bejubelt, und wenn ich nachhause-komme hört man lautes gackern. 
Denn das soll heißen, hol die Mehlwürmer ich habe Hunger.
Ich finde die Intoleranz einiger Mitbürger zum speien.
[+] 1 user Likes soistes1949's post
Antworten
#3
was ist dann mit all den hunden, die nächtlings bellen und jaulen?
aber vielleicht gehts da gar nicht um die hendln an sich, sondern der nachbar will dem halter nur wegen der baulichkeit eins auswischen. könnte ja auch eine holzhütte sein, die "illegal" errichtet wurde.
[Bild: animiertes-alter-bild-0017.gif]
Antworten
#4
Ich kann mir halt nicht vorstellen, dass der Hühnerstall solche Dimensionen hat und ginge es danach, müsste hier bei uns am Land einiges geschliffen werden - von Pavillonen, Geräteschuppen (bin überzeugt da sind viele einfach so aufgestellt), Gewächshäuser, Gehege für Flattertiere oder sonstiges Getier. Sieht man davon ab, dass so ein paar Hühner bestimmt weniger Lärm machen als so mancher 2-Beiner ... In der Stadt seh ich das ja ein, dass man da strengere Maßstäbe setzt (wobei was ist mit all den vielen Hunden, Katzen wie zuvor schon erwähnt ... ) . Jedenfalls spätestens jetzt wird das ein sehr *inniges* Verhältnis zwischen den beiden Nachbarn sein...
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
(Albert Einstein)

Antworten
#5
natürlich ist das lächerlich, wegen ein paar hendln einen aufstand zu machen. aber ich vermute halt eher die illegale baulichkeit als aufhänger, um den nachbar zu piesacken. ich kann mir nicht vorstellen, dass ein einspruch gegen die hendln selber erfolg hätte, soferne sie ordentlich verwahrt sind.
ich hab so nachbarn, denen alles sch....egal ist. ihre ziegen sind vor jahren viermal in meinen garten eingefallen und haben alles mit stumpf und stingel gefressen. da waren weder blumen noch blätter an den sträuchern....alles komplett kahl. sie sind auch über die strasse auf den weg gekommen, haben die parkplätze zugesch....en und - da der bock dabei war - eine duftnote hinterlassen, wo man 2 wochen kein fenster öffnen konnte.
auch deren hühner sind einfach so rumgelaufen, haben sämtliche komposthaufen der anderen nachbarn zerteilt, den rasen stellenweise aufgescharrt und natürlich überall ihren kot hinterlassen. da kriegt dann die tierliebe einen festen knacks.
[Bild: animiertes-alter-bild-0017.gif]
Antworten
#6
(02.09.2019, 08:40)shalimar schrieb: was ist dann mit all den hunden, die nächtlings bellen und jaulen?
aber vielleicht gehts da gar nicht um die hendln an sich, sondern der nachbar will dem halter nur wegen der baulichkeit eins auswischen. könnte ja auch eine holzhütte sein, die "illegal" errichtet wurde.

Der Stall wurde ja vor drei Jahren durch einen Sachverständigen als "nicht bauliche Anlage" deklariert. Nun ist es plötzlich doch eine ... ich würde mich schlau machen, was denn definitiv als "nicht bauliche Anlage" gilt und kurzerhand sowas zusammenzimmern. Und wenn es ein Iglu-Zelt wäre ... Der Nachbar braucht mal ordentlich was eingeschenkt.
Antworten
#7
es gibt z.b. auch mobile hühnerställe. das verwenden bauern, wenn sie das freilaufende geflügel eine wiese nach der anderen abklappern lassen.
[Bild: index.php?rex_img_type=kopfbilder&rex_im...rimgs1.jpg]das ding hat räder und der zaun ist auch keine "baulichkeit"
[Bild: animiertes-alter-bild-0017.gif]
[+] 2 users Like shalimar's post
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste