Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
9/11
#1
2 Flugzeuge zerstören 3 Gebäude. Der Begriff "Ground Zero" tauchte einige Tage nach dem Anschlag auf. Er bezeichnet den Punkt, an dem eine atomare Explosion erfolgt.




Das Leben ist ein Traum, bis der Wecker abgeht
[+] 1 user Likes energy007's post
Antworten
#2
(13.09.2019, 18:56)energy007 schrieb: 2 Flugzeuge zerstören 3 Gebäude. Der Begriff "Ground Zero" tauchte einige Tage nach dem Anschlag auf. Er bezeichnet den Punkt, an dem eine atomare Explosion erfolgt.




Das wollen die Obergescheiten, die sich beim Thema 9/11 sofort über Verschwörungstheorien lustig machen, aber sich nie über die Argumente der VTheoretiker informiert haben, nicht wahrhaben. Dabei haben sich sofort nach dem Geschehen Tausende wirkliche Fachleute zusammengeschlossen und auf einer eigenen Seite erklärt, warum die veröffentlichte "Wahrheit" nie und nimmer stimmen kann, noch dazu, weil jedesmal, wenn ein Erklärungsversuch aufgeblattelt wurde, flugs ein neuer auftauchte, genauso unmöglich wie der vorhergegangene. Und die hirnrissigsten kamen von der Regierung selbst.
http://www.patriotsquestion911.com/
[+] 1 user Likes walderich's post
Antworten
#3
"atomar" ist sicher übertrieben, das war ein reiner Terrorakt moslemischer Extremisten gegen die Ungläubigen. Samt selbstlosem, bewussten Harakiri in fanatischem Sendungsbewusstsein.
[+] 4 users Like hintergrundleser's post
Antworten
#4
(14.09.2019, 21:02)hintergrundleser schrieb: "atomar" ist sicher übertrieben, das war ein reiner Terrorakt moslemischer Extremisten gegen die Ungläubigen. Samt selbstlosem, bewussten Harakiri in fanatischem Sendungsbewusstsein.

Was ist schon sicher? Wir erfahren über offizielle Kanäle nur das, was wir glauben sollen. Und im allgemeinen glauben wir auch gerne das, was uns beruhigt. Oder was meinst du, warum die CIA an die 40.000 Wissenschaftler beschäftigt in allen möglichen Forschungsanstalten, wirklich streng abgeschirmt. Genauso machen das die anderen Geheimdienste. Eines kannst du sicher annehmen - das, was wir als letzten Stand der Wissenschaft sehen, ist dort schon seit Jahren in Verwendung und anderes in Erprobung, das wir uns gar nicht ausmalen können und wollen. Eine Ahnung davon bekommen wir, wenn Staatenlenker, die frisch an die Spitze kommen, winzige Teile davon mitgeteilt bekommen und dann in ihrer Erschütterung für uns komisch klingende Meldungen öffentlich von sich geben.
Antworten
#5
(14.09.2019, 21:02)hintergrundleser schrieb: "atomar" ist sicher übertrieben, das war ein reiner Terrorakt moslemischer Extremisten gegen die Ungläubigen. Samt selbstlosem, bewussten Harakiri in fanatischem Sendungsbewusstsein.

Du hast wahrscheinlich den Beitrag gar nicht angesehen. So wie sich die Türme in Staub "aufgelöst" haben geht nur atomar. Bei den Vorbereitungen zum Anschlag war sicher kein Moslem dabei.
Das Leben ist ein Traum, bis der Wecker abgeht
[+] 2 users Like energy007's post
Antworten
#6
(14.09.2019, 21:59)walderich schrieb:
(14.09.2019, 21:02)hintergrundleser schrieb: "atomar" ist sicher übertrieben, das war ein reiner Terrorakt moslemischer Extremisten gegen die Ungläubigen. Samt selbstlosem, bewussten Harakiri in fanatischem Sendungsbewusstsein.

Was ist schon sicher? Wir erfahren über offizielle Kanäle nur das, was wir glauben sollen. Und im allgemeinen glauben wir auch gerne das, was uns beruhigt. Oder was meinst du, warum die CIA an die 40.000 Wissenschaftler beschäftigt in allen möglichen Forschungsanstalten, wirklich streng abgeschirmt. Genauso machen das die anderen Geheimdienste. Eines kannst du sicher annehmen - das, was wir als letzten Stand der Wissenschaft sehen, ist dort schon seit Jahren in Verwendung und anderes in Erprobung, das wir uns gar nicht ausmalen können und wollen. Eine Ahnung davon bekommen wir, wenn Staatenlenker, die frisch an die Spitze kommen, winzige Teile davon mitgeteilt bekommen und dann in ihrer Erschütterung für uns komisch klingende Meldungen öffentlich von sich geben.
Und noch etwas ist dazu zu sagen. Würden nach Terroranschlägen ganz normale Kriminalabteilungen und nicht SOKOs des Staatsschutzes die Aufklärungsarbeit übernehmen, wären die meisten Fälle in kurzer Zeit geklärt. Aber genau das ist nicht gewollt - ein typischer Fall aus der jüngeren Zeit ist der Weihnachtsanschlag um den Terroristen Amry. Gerade erst wurde aufgedeckt, dass hier massiv vertuscht wurde, dass Amateurvideos bewiesen, dass mit Amry weitere drei Männer vom LKW wegliefen (wenn Amry überhaupt dabei war und nicht nur der Sündenbock war, der nicht mehr aussagen konnte und sollte). Dieses Video wurde jahrelang nicht ausgewertet, "weil es nicht wichtig schien!"  So wie auch im Kennedymord, wo Zeugen Schüsse aus verschiedenen Richtungen meldeten, aber nicht gehört wurden.
[+] 1 user Likes walderich's post
Antworten
#7
(14.09.2019, 22:06)energy007 schrieb:
(14.09.2019, 21:02)hintergrundleser schrieb: "atomar" ist sicher übertrieben, das war ein reiner Terrorakt moslemischer Extremisten gegen die Ungläubigen. Samt selbstlosem, bewussten Harakiri in fanatischem Sendungsbewusstsein.

Du hast wahrscheinlich den Beitrag gar nicht angesehen. So wie sich die Türme in Staub "aufgelöst" haben geht nur atomar. Bei den Vorbereitungen zum Anschlag war sicher kein Moslem dabei.

"Atomar" war da keinesfalls im Spiel, die Anschläge wurden ja mit 4 entführten Flugzeugen geplant, unterschiedliche Ziele, bei Einem wurden die Entführer von den Passagieren überwältigt. 
Die Türme haben sich ja nicht schlagartig in Staub aufgelöst samt einem Atompilz, sondern waren durch den Einschlag der Flugzeuge, welche zig-Tonnen an Kerosin an Bord hatten, dem Tode geweiht. Es ging da ja nicht nur um die gewaltige Feuerwolke, welche man auf vielen Videos sieht, innen lief es ja kaum anders aus samt Zerstörung der Haustechnik in weiten Bereichen (darum darf man im Brandfall ja keinen Aufzug benutzen, der könnte zur Todesfalle werden). Es grenzt ja an ein Wunder, dass dennoch tausende Leute die Türme noch verlassen konnten, bevor die nach ein- bis eineinhalb Stunden zusammenkrachten.
Dass die Flugzeuge entführt wurden, war vorher schon bekannt durch die Abweichungen von der Radarüberwachung und unzählige TV-Teams waren bereits aufgestellt für praktisch jedes Ereignis, was sich ja grausam bewahrheitete. Darum gab es da weltweit auf den meisten Sendern kaum mehr was Anderes als den immer wiederholten Einschlag und dem laufenden Brand bis zum Einsturz live zu sehen.

Und das sind klare Fakten, wie es zum Einsturz der Gebäude kam, da war keine Atombombe im Handkoffer. Alles Andere ist reine VT, ich habe den Ablauf des Brandes bis zum Einsturz der Gebäude damals live am TV in einer Tankstelle verfolgt (hatte mich aber abgemeldet in der Firma), nachdem mich ein Arbeitskollege deshalb angerufen hat. Der ist nämlich einen Monat vorher als Tourist da am Dach gestanden und hatte da sicher seine Gedanken...
[+] 2 users Like hintergrundleser's post
Antworten
#8
Auch dieser Vorfall hat bewiesen,
dass der Mensch das dümmste Wesen auf dem Planeten Erde ist!
[+] 2 users Like soistes1949's post
Antworten
#9
(14.09.2019, 22:06)energy007 schrieb:
(14.09.2019, 21:02)hintergrundleser schrieb: "atomar" ist sicher übertrieben, das war ein reiner Terrorakt moslemischer Extremisten gegen die Ungläubigen. Samt selbstlosem, bewussten Harakiri in fanatischem Sendungsbewusstsein.

Du hast wahrscheinlich den Beitrag gar nicht angesehen. So wie sich die Türme in Staub "aufgelöst" haben geht nur atomar. Bei den Vorbereitungen zum Anschlag war sicher kein Moslem dabei.

Atomar, ohne Atompilz und radioaktivem fallout, wie naiv bist du eigentlich?.............. Dash2
[+] 2 users Like merlin's post
Antworten
#10
Ich kann mich noch sehr gut an den Anschlag erinnern aber so wurden die Türme sicher nicht zum Einsturz gebracht!

 [Bild: maxresdefault.jpg]
[+] 2 users Like Faxe der Wikinger's post
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste