Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hongkong
#1
In Hongkong gehts rund, mittlerweile schreckt das Regime nicht einmal mehr vor Waffengewalt zurück. Ich wünsche der Bevölkerung von Hongkong viel Kraft, und daß sie es schaffen, das Regime in die Schranken zu weisen. Leider wird das Regime nicht kampflos nachgeben und weiter am totalen Überwachungsstaat bauen.
[+] 3 users Like Sisyphos's post
Antworten
#2
Die Demonstrationen gehen ja schon seit etlichen Wochen. Trotzdem hats die "rechten Freunde" hier nicht interessiert. Es hat ja nichts mit kriminellen Asylwerbern zu tun.
Antworten
#3
(06.10.2019, 16:12)speakeasy schrieb: Die Demonstrationen gehen ja schon seit etlichen Wochen. Trotzdem hats die "rechten Freunde" hier nicht interessiert. Es hat ja nichts mit kriminellen Asylwerbern zu tun.

Wir sind hier weder davon betroffen, noch könnten wir was ändern. Doch drohen uns ähnliche Zustände, wenn wir den Invasoren freien Lauf lassen. Passt das nun?  Blum2 Blum2 Blum2
[+] 3 users Like hintergrundleser's post
Antworten
#4
(06.10.2019, 16:12)speakeasy schrieb: Die Demonstrationen gehen ja schon seit etlichen Wochen. Trotzdem hats die "rechten Freunde" hier nicht interessiert. Es hat ja nichts mit kriminellen Asylwerbern zu tun.


im Gegensatz zu dir ist für mich vorrangig was im Land passiert, was fremde Länder wählen usw. ist deren Sache.

das ihr linken Freunde allen vorschreiben wollt wie sie sich zu verhalten, zu denken und zu tun hätten ist nicht neu.
da ist es vorrangig Länder zu sanktionieren, die nicht nach eurer Pfeife hüpfen, nicht so wählen wie ihr es wollt und die sich nicht von anderen auf den Schädl scheissen lassen.
nur bei Machthabern, die das Volk unterdrücken keppelt ihr in der Heimat, anstatt Sanktionen zu setzen.

wenn es ans eingemachte geht seid ihr Helden verschwunden und deutet nur aus der sicheren ecke mit den fingern um ja nicht entdeckt zu werden
[+] 2 users Like strizzi1's post
Antworten
#5
(06.10.2019, 16:38)strizzi1 schrieb:
(06.10.2019, 16:12)speakeasy schrieb: Die Demonstrationen gehen ja schon seit etlichen Wochen. Trotzdem hats die "rechten Freunde" hier nicht interessiert. Es hat ja nichts mit kriminellen Asylwerbern zu tun.


im Gegensatz zu dir ist für mich vorrangig was im Land passiert, was fremde Länder wählen usw. ist deren Sache.

Es ist also nicht wichtig, was sich im Export-Weltmeister-Land abspielt?
Aber so verlogen sind Rechte: den Kommunismus kritisieren, aber wenn ein Land den Marktwirtschaft-Kommunismus zur Perfektion bringt, nimmt man auch Menschenrechtsverletzungen en masse in Kauf!
Antworten
#6
(06.10.2019, 16:29)hintergrundleser schrieb:
(06.10.2019, 16:12)speakeasy schrieb: Die Demonstrationen gehen ja schon seit etlichen Wochen. Trotzdem hats die "rechten Freunde" hier nicht interessiert. Es hat ja nichts mit kriminellen Asylwerbern zu tun.

Wir sind hier weder davon betroffen, noch könnten wir was ändern. Doch drohen uns ähnliche Zustände, wenn wir den Invasoren freien Lauf lassen. Passt das nun?  Blum2 Blum2 Blum2

Nein, das passt überhaupt nicht, weil es komplett simmbefreit ist. Aber ich bin ja nichts anderes von dir gewohnt: du gibst mir selten Antworten, die zum Thema passen - Hauptsache du gibst Kontra.
Antworten
#7
Auf deinen Mostrich haben alle schon gewartet! Blödeln
Wenn ich etwas nicht weiß, frage ich Wiki (pedia) Lachen
[+] 3 users Like Faxe der Wikinger's post
Antworten
#8
(06.10.2019, 16:56)Faxe der Wikinger schrieb: Auf deinen Mostrich haben alle schon gewartet! Blödeln

Um ehrlich zu sein, ich auf deinen nicht.  Blödeln
Antworten
#9
(06.10.2019, 16:50)speakeasy schrieb:
(06.10.2019, 16:38)strizzi1 schrieb:
(06.10.2019, 16:12)speakeasy schrieb: Die Demonstrationen gehen ja schon seit etlichen Wochen. Trotzdem hats die "rechten Freunde" hier nicht interessiert. Es hat ja nichts mit kriminellen Asylwerbern zu tun.


im Gegensatz zu dir ist für mich vorrangig was im Land passiert, was fremde Länder wählen usw. ist deren Sache.

Es ist also nicht wichtig, was sich im Export-Weltmeister-Land abspielt?
Aber so verlogen sind Rechte: den Kommunismus kritisieren, aber wenn ein Land den Marktwirtschaft-Kommunismus zur Perfektion bringt, nimmt man auch Menschenrechtsverletzungen en masse in Kauf!


und warum sind Leute wie du nicht schon lange vor Ort, oder reicht es dir wie allen deiner Freunde aus der ferne Mitleid zu heucheln.

auch du hast es zur Kenntnis zu nehmen das ein Land seine Vertreter selbst bestimmt und wenn sie Wölfe im Schafspelz an die spitze setzen muss man es auch akzeptieren, was linke schon gar nicht verstehen, wenn es gegen ihren willen geht und die Bevölkerung muss damit leben.

komischer weise hört man heute gar nichts mehr über euren sozialistischen vorzeige Staat Venezuela, kann es sein das es dort auch Unruhen gibt, die ihr bewusst negiert, damit die Leute vergessen wie man vorzeige Staaten an die Wand fährt
[+] 3 users Like strizzi1's post
Antworten
#10
(06.10.2019, 16:54)speakeasy schrieb:
(06.10.2019, 16:29)hintergrundleser schrieb:
(06.10.2019, 16:12)speakeasy schrieb: Die Demonstrationen gehen ja schon seit etlichen Wochen. Trotzdem hats die "rechten Freunde" hier nicht interessiert. Es hat ja nichts mit kriminellen Asylwerbern zu tun.

Wir sind hier weder davon betroffen, noch könnten wir was ändern. Doch drohen uns ähnliche Zustände, wenn wir den Invasoren freien Lauf lassen. Passt das nun?  Blum2 Blum2 Blum2

Nein, das passt überhaupt nicht, weil es komplett simmbefreit ist. Aber ich bin ja nichts anderes von dir gewohnt: du gibst mir selten Antworten, die zum Thema passen - Hauptsache du gibst Kontra.

Mit Verlaub, das hast aber DU aufs Tapet gebracht! Zwinkern
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste