Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schauspieler - geliebte und ungeliebte
#91
(07.05.2019, 12:25)JaneDoe schrieb: Ich finde Bruce Willis echt cool. 
Ich schätze seine Selbstironie!

Gerard Butler brauch i nur sehen, ists um mich geschehen ...  I woars ned...   Lachen

Wenn ich nicht brauche, ist Richard Gere. Der hat so gut wie keine Mimik. Schaut immer fad drein. Wirkt eingebildet und denkt, er wäre der weltbeste Schauspieler. 

Und wenn ich auch gern sehe - jetzt aber bitte ned lachen - : David Hasselhoff. 
Und warum? Weil er dazu steht, was er macht und wie er ist. Er hat die von mir sehr geschätzte Selbstironie und ist sich für nichts zu schad.

Bezüglich der Mimik finde ich da etwa den Sky du Mont bemerkenswert: der groß gewachsene Hüne stellt da so manche Leute in den Schatten mit seinem scheinbar gehobenen Stil in vielen Filmen, wo er sehr bewusst ausgewählt wurde. Beispiele wären etwa der Bösewicht im Schuh des Manitu oder der abgehauste Hotelier in der Serie der armen Millionäre. Beim Schuh des Manitu finde ich den gleich toll besetzt wie mit dem Tramitz oder dem Herbig. Daumen hoch
[+] 3 users Like hintergrundleser's post
Antworten
#92
Ach hör doch auf mit dem Schuh des Manitu!  ROFL

Meine Kinder und ich lieben diesen Film, kennen ihn fast auswendig und rezitieren regelmäßig Zitate daraus, die irgendwie immer im Alltag passen.  Lachen

Übrigens ... 
Sky du Mont spielte auch in "Otto - der Film" mit.
[+] 2 users Like JaneDoe's post
Antworten
#93
Sky du Mont hat einen ganz feinen Humor, und den bringt er auch so herrlich elegant rüber, dass es zum Schießen ist Daumen hoch 

Und eben auch bei "Otto - der Film": War das jener Film, bei dem Otto und drei Freunde auf einer kleinen Insel leben?
[+] 1 user Likes notos's post
Antworten
#94
@notos ... 










Lachen
Antworten
#95
(07.05.2019, 14:02)notos schrieb: Sky du Mont hat einen ganz feinen Humor, und den bringt er auch so herrlich elegant rüber, dass es zum Schießen ist Daumen hoch 

Und eben auch bei "Otto - der Film": War das jener Film, bei dem Otto und drei Freunde auf einer kleinen Insel leben?

Die Formulierung "herrlich elegant":
Das hast GENAU auf den Punkt gebracht. Der hat nämlich eine Eigenschaft, was nicht alle Schauspieler schaffen: der lebt nämlich IN seiner Rolle bei den Dreharbeiten, dem braucht kein Regisseur sagen, wann er grinsen oder streng drein schauen muss, darum wirkt er so authentisch. Da bedarf es keiner Lachkonserve wie bei oft billigen Sitcoms der Amerikaner und verstärkt auch bei uns, wo den Leuten animierend beigebracht wird, was lustig war.
Eine rühmliche Ausnahme bei einer amerikanischen Sitcom-Serie sind die "Golden Girls". Bei dieser humorvollen Serie lacht man auch so spontan bei den oft bizarren Meldungen, aber das kapieren die Amis nicht. Aber diese 3 Hauptdarstellerinnen waren es mir oft wert, dass ich in der Vorabendzeit daheim war, um die Sendung zu sehen. Ins Wirtshaus konnte ich ja danach auch noch gehen zu Zeiten, wo ich als Single am Weg war, doch war ich dann auf lustig gestimmt, wie es meinem Naturell entspricht. Zwinkern 

Nebeninfo, fast Off Topic: ich arbeitete in den ersten 80ern jahrelang nebenberuflich mit zweiter Lohnsteuerkarte als Filmvorführer (ich machte da sogar die Konzessionsprüfung für den technischen und sicherheitstechnischen Bereich, welche ich einem kaufmännischen Betreiber zur Verfügung stellen könnte, immerhin ist der Vorführer neben den Jugendschutzbestimmungen sogar für die Brandschutzbestimmungen verantwortlich!) in einem Kino. Da bekam ich dank unter der Woche täglich wechselnden Filme eine Unzahl an Streifen jeden Niveaus mit. Von Kassenerfolgen wie dem Celentano bei "Gib dem Affen Zucker" über das ganze Repertoire Hill/Spencer oder dem "Gandhi", natürlich plus jeder Menge an echtem Müll, wie die dämlichen Lederhosen-Sexfilme usw... Zwinkern
[+] 1 user Likes hintergrundleser's post
Antworten
#96
Ein Schauspieler, der sich absolut perfekt in nahezu jede Rolle reinversetzen kann und sie überzeugend spielt, ist für mich Johnny Depp. Und mit der Rolle als Cptn. Jack Sparrow hat er sich selbst ein Denkmal gesetzt. Auch genial finde ich Mads Mikkelsen, der in der Serie "Hannibal" den Hannibal Lector verkörpert. Und natürlich Benedikt Cumberbatch als Dr. Strange - einfach klasse.

Bei den Frauen fallen mir als gute Schauspielerinen Sigourney Weaver ein (Alien, Avatar) und Susan Sarandon (Thelma & Louise) ein. Wen ich nicht mag (weiß nicht warum) ist Sharon Stone.

Es kommt aber auch immer auf die Rolle an, es gibt eben nur wenige, die alles spielen können. Weiter vorn wird Tom Cruise kritisiert, aber in "Interview mit einem Vampir" ist er richtig gut, wie auch in "Last Samurai".
Antworten
#97
Tom Cruise sehe ich auch sehr gerne.
Zwar dürfte er privat einen ziemlichen Vogel haben wegen Scientology.
Aber als Schauspieler ist er einfach der Hammer! Er hängt sich in seine jeweilige Rolle voll rein. Ist meiner persönlichen Meinung nach einer der besten Schauspieler, und das seit mittlerweile Jahrzehnten. Ist aber "jung" geblieben und hält sich selber auch nicht größenwahnsinnig für den besten. Kann auch Selbstironie in seinen Filmen zeigen. 

Unter den Schauspielerinnen mag ich gerne Jennifer Lawrence. Sie habe ich in Tribute von Panem kennen und schätzen gelernt. Sie wirkt sehr sympathisch und auf eine besondere Art und Weise natürlich.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste