Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die lieben Gäste
#11
(21.08.2014, 20:47)powerlady schrieb: ich denke auch nicht, dass es ein scherz ist, so radikal denken sicher nicht alle.

Die Frage ist jetzt nur warum von dieser Seite keinen Aufschrei oder lautstarkes Distanzieren kommt oder gibt, meiner Meinung nach sagt dies nur aus das sie auch damit einverstanden sind das so manche Ihres Glaubens als Mörder durch die Weltgeschichte laufen und weiter morden, denn nur ein leises Blablabla "auch wir wollen es nicht" ist in meinen Augen zu wenig um überzeugend zu wirken

Hierzulande werden Mörder öffentlich benannt, gesucht und verhaftet während diese dort einen nach dem anderen umbringen können ohne das auch nur einer dieses Glaubens ein Ohrwaschel rührt, so schaut es leider aus
Merke es Dir doch mal "Ich, Du, Er, Sie, Es, Wir sind keine Nazis nur weil Wir Wahrheiten offen aussprechen, die andere nicht hören wollen
Antworten
#12
Ich glaube nicht, dass die bei uns lebenden Muslime aus der Türkei, Bosnien und ähnlichen Staaten fundamentales Gedankengut in sich tragen, von dem sie sich explizit distanzieren müssten........Einzelfälle vielleicht, aber sicher nicht die Mehrheit.
Da sollte man schon eher in die arabische Welt schauen, wo ganze Königs- und Fürstenhäuser auf der Herrschaft der Scharia aufgebaut sind.......
Aber von deren Öl ist ja der gesamte Westen abhängig und schweigt deshalb dazu.........
Antworten
#13
Asyl wird aberkannt
U-Haft über fünf weitere Dschihad-Krieger verhängt

Auch über die fünf weiteren, mutmaßlichen Dschihad-Krieger, die an der Grenze in Kärnten festgenommen worden waren, ist am Freitag die U-Haft verhängt worden. Den insgesamt neun Verdächtigen wird die "Teilnahme an
einer terroristischen Vereinigung" zur Last gelegt. Bei einer
Pressekonferenz erklärte Innenministerin Johanna Mikl-Leitner
zudem, dass die Zahl der Dschihadisten und radikalen Islamisten steige.
So würden bereits 130 Menschen aus Österreich als Dschihadisten im
Ausland kämpfen, seien von dort zurückkehrt oder auf dem Weg zuKriegsschauplätzen.

Von den 130 von den Behörden als Dschihadisten bezeichneten Personen sind laut Mikl-Leitner eine Vielzahl russische, 40 davon sind allerdings österreichische Staatsbürger. Zwei Drittel der 130 sind bereits von den
Kriegsschauplätzen zurückgekehrt, ein Drittel ist vor Ort oder auf dem
Weg dorthin.

http://www.krone.at/Nachrichten/U-Haft_u...ory-416567

unglaublich wieviel  X..... sich bei uns in Ö.  herumtreibt
Antworten
#14
(22.08.2014, 16:21)number3 schrieb: unglaublich wieviel  X..... sich bei uns in Ö.  herumtreibt
....und vor allem, wieviele davon offensichtlich die österreichische Staatsbürgerschaft haben.......gibts die am Basar, oder wie ??
Antworten
#15
Na , da bleibt einem die Luft kurz weg ....
Wieso können die überhpt. eine Staatsbürgerschaft haben ?
Und dann kommen die noch bei uns in U-Haft -- um unsere Geld ist den Politikern nichts zu teuer
Na gute Nacht Ö.
Antworten
#16
(22.08.2014, 11:01)frikota schrieb: Ich glaube nicht, dass die bei uns lebenden Muslime aus der Türkei, Bosnien und ähnlichen Staaten fundamentales Gedankengut in sich tragen, von dem sie sich explizit distanzieren müssten........Einzelfälle vielleicht, aber sicher nicht die Mehrheit.
Da sollte man schon eher in die arabische Welt schauen, wo ganze Königs- und Fürstenhäuser auf der Herrschaft der Scharia aufgebaut sind.......
Aber von deren Öl ist ja der gesamte Westen abhängig und schweigt deshalb dazu.........

Mag ja sein das es derzeit nur Einzelfälle sind, obwohl auch von diese wenigen hierzulande schon jeder zuviel ist
Wartet mal ab, denn wie man in anderen Ländern Europas gesehen hat, zB in England, wo derzeit bereits neben der nationalen Gesetzgebung auch eine noch etwas humanere Auslegung (Humanere, wie lange noch) der "Scharia" in Kraft ist
Frage mich nur für was, da die englischen Gesetzgebung meiner Meinung nach ausreichend wäre alles rechtliche den englischen Gesetzen nach abzuhandeln

Wie viele von Uns tragen explitit braunes Gedankengut in sich, bis auf mit beiden Händen abzählbare Unbelehrbare keiner
Und trotzdem wird von Uns allen immer noch verlangt das wir uns fast täglich davon distanzieren, also sollen sich hierzulande die muslimischen Mitbürger ebenso von ihrem mörderischen Glaubensbrüder distanzieren, gleiches Recht für alle, speziell hierzulande

In meinen Augen Augen ist eben das wie auch Du in Deinem Beitrag schreibst, "warum davon Distanzieren", der grösste Fehler gegenüber Anhänger des muslimischen Glaubens, den die europäische Bevölkerung machen kann Bzw bereits macht nicht lautstark genug sowas anzuprangern da dies Anhänger dieser Religion nur darin bestärkt Recht zu haben da niemand etwas dazu sagt

Übrigens, das Öl geht irgendwann zur Neige, diese mörderische Scharia welche über kurz oder etwas länger hierzulande genauso wie in England kleinweise Einzug halten wird bleibt Uns wenn wir nicht jetzt schon massivst dagegen auftreten aber erhalten, deshalb wäre es besser gleich vom Anfang an so manchen einen Riegel vorzuschieben
Merke es Dir doch mal "Ich, Du, Er, Sie, Es, Wir sind keine Nazis nur weil Wir Wahrheiten offen aussprechen, die andere nicht hören wollen
Antworten
#17
ich finde es ohnehin arg, dass sie ihre kriege in unserem neutralen land austragen, das heißt, sie rotten sich bei uns zusammen, und keiner der politiker weiß etwas davon, ich möchte gar nicht wissen, was sich bei uns im untergrund alles abspielt.....
Antworten
#18
Jugendlicher (13) quält Wildschwein zu Tode

Jugendbande terrorisierte den Lainzer Tiergarten in Hietzing.


Wahnsinnstat im Lainzer Tiergarten: Ein 13-Jähriger erdrosselte am Samstagnachmittag ein Wildschwein-Baby.

Die vier Jugendlichen mit Migrationshintergrund hatten bereits Tage zuvor Wildschweine belästigt und den zuständigen Förster mit dem "Abstechen" bedroht.

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/w.../155329828
Antworten
#19
Schade , das die Wildschwein Mama nicht in der Nähe gewesen war ,bin mir da nicht so sicher ,ob sie sich das dann getraut hätten
Weitere Worte erspar ich mir ..... :angry:
Antworten
#20
(24.08.2014, 13:04)number3 schrieb: Jugendlicher (13) quält Wildschwein zu Tode

Jugendbande terrorisierte den Lainzer Tiergarten in Hietzing.


Wahnsinnstat im Lainzer Tiergarten: Ein 13-Jähriger erdrosselte am Samstagnachmittag ein Wildschwein-Baby.

Die vier Jugendlichen mit Migrationshintergrund hatten bereits Tage zuvor Wildschweine belästigt und den zuständigen Förster mit dem "Abstechen" bedroht.

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/w.../155329828
Tja; und da ist er wieder: Der Fall, dass dem Mistkerl absolut niemand an kann; der Saufratz ist ja "strafunmündig"!:angry::angry::angry:
Und wie das Jugendamt bei solchen Migrantenfamilien agiert kenne ich aus direkt erlebten Fällen: "Bestenfalls" schaut mal so eine Sozialtante bei denen vorbei und spricht behutsamst mit den Eltern (sofern eine Verständigung überhaupt möglich ist).
Die Standardvorgehensweise: Gar nix machen....
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste