Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geld entsteht nachweislich aus dem Nichts
#1
Die Generierung von Geld aus dem Nichts konnte jetzt empirisch bewiesen werden.


Am 07.08.2013 wurde anhand eines wissenschaftlichen Experiments empirisch bewiesen, dass Banken tatsächlich Geld aus dem Nichts schöpfen. Die buchhalterischen Aufzeichnungen aller relevanten Größen vor und nach einer konkreten Kreditvergabe zeigen unwiderlegbar, dass bei der Kreditvergabe Geld "aus dem Nichts" entsteht.

Zum Artikel


Sollten wir mit der Rückzahlung warten, bis das NICHTS uns dazu auffordert?
Das Leben ist ein Traum, bis der Wecker abgeht
Antworten
#2
Ganz verstehe ich den Beitrag nicht ....  I woars ned...

Oder druckt man Geld von dem keiner etwas weis ???????

pp
Antworten
#3
vielleicht sind alles nur fiktive Zahlen.
Antworten
#4
Ich gehe prinzipiell davon aus, dass sehr vieles nur aus fiktiven Zahlen besteht - man braucht ja nur die Bilanzen der großen Banken anschauen ==> es ist alles nur eine Sache, WIE man die Dinge darin ausweist, ob ein Verlust/Gewinn jetzt größer oder kleiner ist.
Das sehen wir ja sehr schön bei der Heta, bzw. auch immr wieder bei der Budgeterstellung - man kann das wunderbar steuern, wie man dastehen will.
Deshalb traue ich absolut keinen Zahlen, die von irgendwem genannt werden.

Und so ähnlich wird sich auch das verhalten.
Man kann auch ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht.
Antworten
#5
genauso wird es sich verhalten, wer kann denn auch überprüfen, wo die zahlen herkommen, man kann alles beschönigen, und papier ist bekanntlich geduldig. traurig aber sicher wahr......
Antworten
#6
Es wird einfach Zeit, auch das Finanzsystem so zu sehen, wie es ist.
Die Banken verleihen kein Geld, sie erzeugen es bei Abschluss eines Kreditvertrages aus dem Nichts.
So nebenbei weiss fast kein Kreditnehmer, dass das Geld zur Bezahlung der Zinsen für den Kredit bei Vertragsabschluss noch gar nicht existiert und NUR mit nachfolgenden Krediten anderer Kreditnehmer (kann auch der Staat sein) erzeugt werden muss.
Wenn also jemand einen Kredit abbezahlt hat, dann sind die Schulden für das das Geld zur Bezahlung der Zinsen woanders hin verlagert worden. Meistens zum Staat.
Unter  Staatsschulden.at  ist zu sehen, wie die Schulden und Zinsbelastung steigt und steigt. Würden wir alle Schulden zurückzahlen, hätte niemand mehr Geld, denn GELD ist SCHULD.
Wenn ein Politiker sagt, wir müssen sparen, um die Staatsschulden zurückzuzahlen, wie es der letzte Finanzminister einmal gesagt hat, dann täuscht er die Öffentlichkeit bewusst oder ungewusst.
Das Leben ist ein Traum, bis der Wecker abgeht
Antworten
#7
(21.03.2015, 20:38)energy007 schrieb: Es wird einfach Zeit, auch das Finanzsystem so zu sehen, wie es ist.
Die Banken verleihen kein Geld, sie erzeugen es bei Abschluss eines Kreditvertrages aus dem Nichts.
So nebenbei weiss fast kein Kreditnehmer, dass das Geld zur Bezahlung der Zinsen für den Kredit bei Vertragsabschluss noch gar nicht existiert und NUR mit nachfolgenden Krediten anderer Kreditnehmer (kann auch der Staat sein) erzeugt werden muss.
Wenn also jemand einen Kredit abbezahlt hat, dann sind die Schulden für das das Geld zur Bezahlung der Zinsen woanders hin verlagert worden. Meistens zum Staat.
Unter  Staatsschulden.at  ist zu sehen, wie die Schulden und Zinsbelastung steigt und steigt. Würden wir alle Schulden zurückzahlen, hätte niemand mehr Geld, denn GELD ist SCHULD.
Wenn ein Politiker sagt, wir müssen sparen, um die Staatsschulden zurückzuzahlen, wie es der letzte Finanzminister einmal gesagt hat, dann täuscht er die Öffentlichkeit bewusst oder ungewusst.

Ganz so einfach ist es nicht!

Eine Bank generiert kein Geld. Wenn du oder ich einen Kredit nehmen, dann bedient die Bank diesen Kredit entweder aus der gesetzlich festgeschriebenen Liquidität oder sie "leiht" sich selbst Geld bei der jeweiligen Zentralbank.
Wenn, dann erzeugt nur die Zentralbank das Geld aber nicht die kleine Dorfsparkasse.
VIVERE ET VINCERE
Antworten
#8
natürlich hat die kleine Sparkasse nicht die Macht, sondern die Nationalbank, aber nach dem alle Staaten auf dieser Welt Schuldenberge haben, sich gegenseitig immer wieder Geld zurückzahlen, fragt man sich schon woher und wie?? Auch werden Gelder, die für den Strassenbau eingenommen werden mit Steuergeldern, in andere Löcher gestopft und so ist es in allen Bereichen,  keiner kann das wirklich kontrollieren, dass die Zahlen alle getürkt sind, bin ich überzeugt.
Antworten
#9
(23.03.2015, 13:00)powerlady schrieb: natürlich hat die kleine Sparkasse nicht die Macht, sondern die Nationalbank, aber nach dem alle Staaten auf dieser Welt Schuldenberge haben, sich gegenseitig immer wieder Geld zurückzahlen, fragt man sich schon woher und wie?? Auch werden Gelder, die für den Strassenbau eingenommen werden mit Steuergeldern, in andere Löcher gestopft und so ist es in allen Bereichen,  keiner kann das wirklich kontrollieren, dass die Zahlen alle getürkt sind, bin ich überzeugt.

Die Staaten schulden sich nicht wirklich gegenseitig Geld, was ja das Aufrechnen von Schulden so schwierig macht. Der Staat gibt Anleihen aus, die dann die Banken aufkaufen können, in der Hoffnung, dass es irgendwann einmal zurückgezahlt wird.
De facto sind aber die Anleihen auch Buchwerte die in einer Bilanz aktiva verbucht werden.
VIVERE ET VINCERE
Antworten
#10
was noch hinzu kommt, es spekulieren die Banken mit unseren Einlagen, sollte das einmal in die Hose gehen, haben sie sicherlich noch Reserven, aber manche konnten dann auch nicht mehr weiter, verspekuliert sozusagen. Dann schauen oft die kleinen Sparer durch die Finger mit ihren Einlagen.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste