Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Justiz und Realität passen oft nicht zusammen!
#21
(23.04.2019, 16:48)shalimar schrieb:
(23.04.2019, 11:51)Egopalle schrieb: shali
hättest du ein schwedisches Lexikon würdest du es finden, IKEA ist da die falsche Auskunftstelle, aber in ihren Betten ist das wohl alles möglich Klatschen Zwinkern

übrigens SAMLA bedeutet SAMMELN

das dachte ich mir schon ohne lexikon, weil es ja solche aufbewahrungskörbe/-boxen sind Daumen hoch
ikea traue ich durchaus zu, dass irgendwas im schlafzimmebereich SAMLAG heisst ROFL
Klatschen Klatschen Klatschen  Das glaub ich aber weniger  Zwinkern Zwinkern Zwinkern
Antworten
#22
Auf der B54


Wieder ist ein Motorradlenker verstorben
Samstagnachmittag kollidierte ein 41-jähriger Motorradlenker auf der B54 mit einem Pkw. Der Motorradlenker erlitt dabei tödliche, die Pkw-Lenkerin Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 15.10 Uhr fuhr ein 41-jähriger Motorradlenker aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld auf der B54 von Pinggau kommend in Richtung Rohrbach an der Lafnitz. Zur gleichen Zeit war eine 59-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Neunkirchen vor dem Motorradlenker in dieselbe Fahrtrichtung unterwegs.
Auf Höhe des Straßenkilometer 55,040 wollte die 59-Jährige nach bisherigen Ermittlungen unmittelbar nach einer Fahrbahnkuppe ihren Pkw wenden. (!!!)
Durch dieses plötzliche Wendemanöver konnte der nachkommende Motorradlenker nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte gegen die Fahrerseite des Pkw. Der 41-Jährige erlitt durch den Zusammenstoß tödliche Verletzungen.
Die 59-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt mittels Rettungshubschrauber Christophorus 16 ins Krankenhaus Oberwart geflogen. Ein Alkotest bei der Pkw-Lenkerin verlief negativ.
Die Feuerwehren Pinggau und Friedberg standen mit insgesamt 30 Kräften im Einsatz, die B54 war für etwa drei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt.

https://www.krone.at/1955351

Auch hier eine völlige Wahnsinnsaktion einer PKW-Lenkerin, die anscheinend nicht weiss, dass man unmittelbar hinter einer Kuppe oder auch hinter einer unübersichtlichen Kurve nicht wenden darf.
Sie muss jetzt mit dem von ihr verursachten Tod eines Menschen fertig werden, und sich im Gerichtssaal seinen Angehörigen stellen.
Wenn die Justiz aber so reagiert wie bei dem von mir vor einiger Zeit geschilderten Fall, dann wird sie sicher ohne Strafe freigesprochen, die Arme.

Unfassbar Thumb Down
[+] 1 user Likes notos's post
Antworten
#23
Auf Sicht fahren muss der Motorradler aber schon auch.

Zivilrechtlich würde ich ein 2:1 gegen das Motorrad sehen.
Antworten
#24
(07.07.2019, 21:59)radamanthys schrieb: Auf Sicht fahren muss der Motorradler aber schon auch.

Zivilrechtlich würde ich ein 2:1 gegen das Motorrad sehen.

Auf diese Antwort habe ich gewartet Zwinkern
Es stimmt ja, aber man rechnet einfach nicht damit, dass plötzlich ein Hindernis auf seiner Spur hinter einer Hügelkuppe auftaucht.
Natürlich kann es auch passieren, dass z.B. ein Radfahrer gestürzt ist und genau dort liegt, aber der hat ja den Unfall nicht beabsichtigt, diese Autofahrerin hat aber ABSICHTLICH gewendet, sie hätte den Zusammenstoß mit Todesfolge also leicht verhindern können, indem sie eine Umkehrmöglichkeit abwartet und erst dort wendet.
[+] 3 users Like notos's post
Antworten
#25
„Alarmierende“ Fälle
FPÖ Wien: „Zwölfjährige sollten strafmündig sein“
Nach dem Fall einer Gruppenvergewaltigung in Deutschland, bei dem zwei der fünf mutmaßlichen Täter erst zwölf Jahre alt sein sollen, fordert die Wiener FPÖ jetzt eine Reform des Jugendgerichtsgesetzes und des Strafgesetzes in Österreich. Das Ziel: Das Alter für die Strafmündigkeit soll herabgesetzt werden. Statt mit 14 Jahren sollten Jugendliche bereits mit zwölf Jahren strafmündig sein, sagte der Wiener FPÖ-Chef und Vizebürgermeister Dominik Nepp am Montag und verwies dabei auf entsprechende Überlegungen in Deutschland.

https://www.krone.at/1956253
_________________________

Die Volljährigkeit wurde herabgesetzt, dass Führerscheinalter, dass Wahlalter, alles wurde herabgesetzt.
Warum eigentlich die Strafmündigkeit nicht, wenn jemand Verbrechen wie ein Großer macht, 
sollte er auch wie ein Großer bestraft werden.
[+] 6 users Like kanTau's post
Antworten
#26
(08.07.2019, 19:05)kanTau schrieb: „Alarmierende“ Fälle
FPÖ Wien: „Zwölfjährige sollten strafmündig sein“
Nach dem Fall einer Gruppenvergewaltigung in Deutschland, bei dem zwei der fünf mutmaßlichen Täter erst zwölf Jahre alt sein sollen, fordert die Wiener FPÖ jetzt eine Reform des Jugendgerichtsgesetzes und des Strafgesetzes in Österreich. Das Ziel: Das Alter für die Strafmündigkeit soll herabgesetzt werden. Statt mit 14 Jahren sollten Jugendliche bereits mit zwölf Jahren strafmündig sein, sagte der Wiener FPÖ-Chef und Vizebürgermeister Dominik Nepp am Montag und verwies dabei auf entsprechende Überlegungen in Deutschland.

https://www.krone.at/1956253
_________________________

Die Volljährigkeit wurde herabgesetzt, dass Führerscheinalter, dass Wahlalter, alles wurde herabgesetzt.
Warum eigentlich die Strafmündigkeit nicht, wenn jemand Verbrechen wie ein Großer macht, 
sollte er auch wie ein Großer bestraft werden.

Mein Mantra seit Jahren. Dankenswerterweise nimmt sich endlich eine politische Partei dieses Problems an. Daumen hoch
[+] 3 users Like Aristoteles's post
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste