Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Haushalts- und sonstige praktische Tipps
#1
Möchte eine neue Rubrik eröffnen, weil ich gestern etwas Interessantes gelernt hab und es gern weitergeben möchte.
Ich hoffe, es kommen dann auch viele, viele andere Tipps! Daumen hoch Daumen hoch 

Ein Tipp zum Grillrost Reinigen:
Wenn der Rost abgekühlt ist, am Abend, legt man ihn einfach über Nacht ins Gras - das feuchte Gras weicht das Eingebrannte bis zum nächsten Tag weitestgehend auf und man tut sich dann nicht so schwer mit dem Säubern.
Das ist ja normalerweise eine Heidenarbeit....
Man kann auch ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht.
Antworten
#2
eine sehr gute neue rubrik! Daumen hoch

dazu gleich meine enjo-fetzen-erfahrung:
der fetzen mit dem kalten wasser zur fett-entfernung funktioniert sagenhaft gut. ich hab ja gleich mal den elch-test gemacht, indem ich 1/2 liter öl statt in die friteuse daneben gegossen habe. das meiste ist noch dazu am boden gelandet, der eine leichte riss-struktur hat. erst mit küchenrolle den see aufgesaugt, dann mit enjo und das fett war weg, auch aus den bodenrissen.
weiters kriege ich mit dem schwamm (weiche seite) harz oder auch farbe von den fingern ohne reiben oder kratzen zu müssen. mit dem fensterputzdings gehen locker sämtlich fliegen- und bienenschisse (auch die insektenleichen am auto) weg. und der bodenfetzen ist ebenfalls super.
die küchen-enjos wasche ich übrigens im geschirrspüler mit.

worauf ich kürzlich gekommen bin:
hab mich immer geärgert, dass das fruchtfleisch der orangen in der elektr. zitruspresse immer so hartnäckig am gitter klebenbleibt. letztens hab ich das zuerst mit KALTEM wasser gespült und alles war weg Klatschen Klatschen
[Bild: animiertes-alter-bild-0017.gif]
Antworten
#3
(27.08.2016, 12:34)gloriaviennae schrieb: Möchte eine neue Rubrik eröffnen, weil ich gestern etwas Interessantes gelernt hab und es gern weitergeben möchte.
Ich hoffe, es kommen dann auch viele, viele andere Tipps! Daumen hoch Daumen hoch 

Ein Tipp zum Grillrost Reinigen:
Wenn der Rost abgekühlt ist, am Abend, legt man ihn einfach über Nacht ins Gras - das feuchte Gras weicht das Eingebrannte bis zum nächsten Tag weitestgehend auf und man tut sich dann nicht so schwer mit dem Säubern.
Das ist ja normalerweise eine Heidenarbeit....
man kann auch "eingewässertes" Zeitungspapier dazu nehmen........ Daumen hoch
Antworten
#4
(27.08.2016, 16:24)frikota schrieb:
(27.08.2016, 12:34)gloriaviennae schrieb: Möchte eine neue Rubrik eröffnen, weil ich gestern etwas Interessantes gelernt hab und es gern weitergeben möchte.
Ich hoffe, es kommen dann auch viele, viele andere Tipps! Daumen hoch Daumen hoch 

Ein Tipp zum Grillrost Reinigen:
Wenn der Rost abgekühlt ist, am Abend, legt man ihn einfach über Nacht ins Gras - das feuchte Gras weicht das Eingebrannte bis zum nächsten Tag weitestgehend auf und man tut sich dann nicht so schwer mit dem Säubern.
Das ist ja normalerweise eine Heidenarbeit....
man kann auch "eingewässertes" Zeitungspapier dazu nehmen........ Daumen hoch

besonders wenn man zwar einen griller, aber kein gras hat Blum2
[Bild: animiertes-alter-bild-0017.gif]
Antworten
#5
(27.08.2016, 16:24)frikota schrieb:
(27.08.2016, 12:34)gloriaviennae schrieb: Möchte eine neue Rubrik eröffnen, weil ich gestern etwas Interessantes gelernt hab und es gern weitergeben möchte.
Ich hoffe, es kommen dann auch viele, viele andere Tipps! Daumen hoch Daumen hoch 

Ein Tipp zum Grillrost Reinigen:
Wenn der Rost abgekühlt ist, am Abend, legt man ihn einfach über Nacht ins Gras - das feuchte Gras weicht das Eingebrannte bis zum nächsten Tag weitestgehend auf und man tut sich dann nicht so schwer mit dem Säubern.
Das ist ja normalerweise eine Heidenarbeit....
man kann auch "eingewässertes" Zeitungspapier dazu nehmen........ Daumen hoch

Kann ich mir auch gut vorstellen, weil es ja letzten Endes nur um das lange Einweichen geht.
Hab jetzt gerade unseren Backofen-Grillrost in den Garten gelegt - GG hat Huhn gebraten.
Und das ist jedesmal eine Heidenarbeit - im GS wird das nämlich nicht sauber.
Ärgern

Und was Enjo anbelangt: am Interessantesten find ich ja die Tatsache, dass man FETT am besten mit KALTEM Wasser rausbringt - eigentlich denkt man ja das genaue Gegenteil davon, dass nur die Hitze fettlöslich ist.
Aber wenn man es erklärt kriegt, ist es auch ganz logisch:
Heißes Wasser verflüssigt das Fett - somit verteilt es sich breitflächig, kaltes Wasser lässt es kompakt bleiben und es fängt sich in der Putzfaser, man kann es somit wesentlich besser entfernen.
Man kann auch ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste